Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Generation L

20.06.2018 47 Reax
teilen
teilen
0 shares

Top 10 der dümmsten Anmachsprüche

Buchautorin Linda Solanki.

Die Sommerzeit ist schon was Herrliches. Die Tage werden länger, die Röcke kürzer – was zur Auswirkung hat, dass bei so manchem Herrn (und selbstverständlich ebenso bei mancher Dame) die Hormone übersprudeln. Verständlich, dass geflirtet wird, was das Zeugs hält. So weit so gut. Nur die Art, wie geflirtet wird, lässt mich manchmal kopfschüttelnd zurück. Ein einfaches „Hallo, ich bin XY und wie heisst du?“, ein simples „Ich finde dich sehr attraktiv und würde dich gerne näher kennenlernen“, von mir aus sogar ein einfallsloses „Bist du öfters hier?“ reichen doch eigentlich aus, um ins Gespräch zu kommen. Warum also meinen manche Leute, sie müssen beim Baggern tief in die Kreativkiste greifen?

 

Hier die Top 10 der dümmsten Anmachsprüche, die ich oder meine Freundinnen über sich haben ergehen lassen müssen:

Bist du Polin oder warum hast du mein Herz gestohlen?

Bravo an den Herrn: unlustig, klischeeverbreitend und fremdenfeindlich in einem zu sein, ist fast schon eine Kunst.

Hat es weh getan, als du vom Himmel gefallen bist?

Ja, diesen altbekannten No-Go-Spruch mussten sich tatsächlich zwei meiner Freundinnen anhören. Da haben sich wohl zwei in Internetforen inspirieren lassen, bevor sie zur Tat schritten.

Warum sind deine Haare so seidig?, nachdem der Kerl ihr erst kommentarlos übers Haar gestreichelt und ihr dabei tief in die Augen geschaut hat. Next level creepy.

• Als sie alleine auf jemanden wartete: Wartest du auf mich?

Zwar nicht so schlimm, aber halt eben auch nicht wirklich gut.

Ich habe meine Telefonnummer verloren, gibst du mir deine?

Vermutlich aus dem internationalen Bestseller Ratgeber „How to not get her number, ever“ abgeschaut.

• Die Augen zusammenkneifend und theatralisch blinzelnd: Sorry, deine Schönheit hat mich grad kurz geblendet.

Hey, kennen wir uns nicht? „Hmm, nein, ich glaube nicht?“ Doch, du siehst genauso aus wie meine nächste Freundin.

Hmm, nein, ich glaube nicht.

Ich steh voll auf Milfs.

Das hört man als 25-Jährige immer gerne.

• Kein Spruch, sondern ein feuchtes Nackenpusten musste eine besonders bedauernswerte Freundin über sich ergehen lassen. Als sie sich umdrehte, um zu sehen, wer ihr da so frech in den Nacken gekeucht hat, grinste er triumphierend: Aufmerksamkeit bekommen, Ziel erreicht.

• Die letzte Masche kennt wohl jede Frau, leider. Statt das Objekt der Begierde mit einem saudummen Spruch zu vergraulen, setzen manche ja lieber auf Schnalzen, Pfeifen und andere Geräusche, mit denen man normalerweise Hunde anlockt. Liebe Hundeflüsterer, wenn ihr je eine Freundin oder zumindest wieder mal Sex haben wollt: hört sofort auf damit. Herzlichen Dank, alle Frauen dieser Welt.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages