Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Heiliger Bimbam

16.06.2017 34 Reax
teilen
teilen
0 shares

Dreifaltigkeit für Dummies

Sinnvoller leben mit Roland Diethelm, Pfarrer in Zürich.

Einige theologische Begriffe bringen jedes Gespräch zum Verstummen. Sie qualifizieren dich zum Geheimnisträger und dein Gegenüber zum Nicht-Eingeweihten. «Trinität» gehört dabei zu den bestplatzierten Kandidaten: Ein einziger Gott, drei Personen, drei-einzig. Katholiken kennen in ihren Kirchen die Darstellung mit göttlichem Auge, Taube und Jesus. Sie rufen Vater, Sohn und Geist im Gebet an und verwenden das eingedeutschte Wort «Dreifaltigkeit». Manche Reformierten weichen aus und verbannen Begriff und Sache auf das Abstellgleis der Theologie-Geschichte. Dort entdeckten sie die Trinität Gottes auch wieder: um sich von einem starren Gottesbild zu befreien, begannen sie Leben, Bewegung, Schöpferkraft und Liebe in Gottes Wesen selbst begründet zu denken. Gott hat innerlich Platz für seine Schöpfung und den Menschen. Jede Liebesgeschichte ist trinitarisch: sie kennt einen Liebenden, einen Geliebten und die Liebe. Für eine Liebesgeschichte steht auch die göttliche Dreieinigkeit: Was das Volk Israel und der Mensch Jesus durchleben und erleiden, macht sich Gott zu seiner eigenen Geschichte. So können auch wir den Vater Jesu Christi und Gott Israels zu unserem Gott erwählen und in seine Liebesgeschichte eintreten.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages