Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Heiliger Bimbam

09.03.2018 34 Reax
teilen
teilen
0 shares

Gendergaga

Sinnvoller leben mit Roland Diethelm, Pfarrer in Zürich.

Der Gott der Bibel hat keinen Penis – im Unterschied zu anderen Göttern der Antike, die ihn auch gebrauchten oder einander abschlugen. Gott hat kein biologisches Geschlecht. Von ihm, dem Vater Jesu Christi, wird aber in zahlreichen Bildern gesprochen, männlichen und weiblichen. Hinlänglich bekannt sind die Bilder mit mannhaften Eigenschaften, wie «Herr der Heerscharen».

Weniger geläufig ist, dass der Prophet Hosea das grosse Erbarmen auf Gottes Gebärmutter bezieht und die Psalmen Gott mit einer Henne vergleichen, die ihre Küken unter ihrem Gefieder beschützt. Bei aller Ähnlichkeit ist Gott immer der ganz andere. «Gott bin ich und kein Mann», schärft er ein, als man von ihm allzu Menschliches erwartete. Dagegen ist sein Sohn Jesus ein biologischer Mann. Der Erlöser wird uns auch in geistlichen Bildern als Mann zugemutet. Der Gläubige empfange ihn und gebe ihm einen Kuss, wie eine Braut ihrem Bräutigam.

Mit zehn Jungfrauen vergleicht uns die Bibel, wenn wir auf die Wiederkunft des Herrn warten. Wie das biologische Geschlecht des Erlösers manche stört, so wird erst recht die geistliche Zumutung verdrängt, als Mann ihm gegenüber in eine weibliche Rolle schlüpfen zu sollen. Verstehen lässt sich dies nur mit einer Portion Gender-Wissen aus der Bibel.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages