Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Heiliger Bimbam

08.09.2017 31 Reax
teilen
teilen
0 shares

Irma und die Religion

Sinnvoller leben mit Roland Diethelm, Pfarrer in Zürich.

Ich war bis unmittelbar vor dem Eintreffen von Wirbelsturm Irma auf Reisen in der Dominikanischen Republik. In der Hauptstadt Santo Domingo bewunderte ich die erste Kathedrale der Neuen Welt. Und traf Leute, die mir sagten: «Der Hurrikan wird uns nicht treffen, denn wir sind sehr gläubig. Unsere Gebete schützen uns.» Das müsse ich als Pfarrer doch wissen. Ich ertappte mich bei meinen Plänen, vorzeitig abzureisen, und schämte mich. Zum Staunen über die religiöse Wucht vor Irmas Ankunft gesellte sich das Unbehagen vor der Naivität solchen Glaubens. Sollten die Menschen auf dem Weg der Zerstörung, den Irma einschlagen würde, weniger stark geglaubt haben als die Verschonten? Solche Schlüsse führen in religiöses Abseits, wie Jesus seinen Jüngern beschied. Die hatten angesichts eines Blindgeborenen gefragt, den Jesus geheilt hatte, ob jener selber oder seine Eltern gesündigt hätten. Seine Antwort führt weg von der Frage nach der Schuld zum religiösen Potenzial: «Es hat weder dieser gesündigt noch seine Eltern, sondern es sollen die Werke Gottes offenbar werden an ihm.» Ich konnte vor Irma wegfliegen. Meine Gewährsleute nicht. Irmas Zug der Verwüstung ging an Hispaniola vorbei. Ehre sei Gott!

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages