Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

M. Prix

05.03.2018 24 Reax
teilen
teilen
0 shares

Der Fünfer und das Weggli

Stefan Meierhans: Kämpft für Konsumenten.

zvg

Die Mehrwertsteuer wurde auf Anfang Jahr auf 7,7 % gesenkt – aber offensichtlich wähnen sich die Tarifverbünde des ÖV in anderen Sphären.

Im Direktverkehr konnte ich eine Lösung aushandeln, von der die Kunden profitieren. Nur die Tarifverbünde stellen bisher auf stur. Ihr Hauptargument für die Nicht-weitergabe ist, dass die Teuerung 2017 leicht positiv ausfiel, aber den Kunden nicht aufgeschlagen wird.

Kleine Randnotiz: Zwischen 2010 und 2016 war die Teuerung deutlich stärker negativ. Preissenkungen gab es deshalb keine. Mein Standpunkt ist: Volksentscheide gelten für alle, besonders für staatsnahe Unternehmen. Die Verbünde erhalten überdies Subventionen von der öffentlichen Hand.

Derzeit werden Mehreinnahmen durch die Mehrwertsteuer-Änderung generiert, ohne dass die Höhe der Subventionen angepasst wurde. Das heisst nichts anderes, als dass zu viele Subventionen fliessen.

Die Mehrwertsteuer-Senkung nicht an die Kunden weitergeben, aber gleich hohe Subventionen kassieren? Geht gar nicht, meine ich! Tarifanpassungen sind jetzt im Verbundbereich dringend angezeigt, das sagen auch wichtige Subventionsgeber. Ich bleibe dran.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages