Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

M. Prix

07.08.2017 27 Reax
teilen
teilen
0 shares

Man muss das Übel an der Wurzel ...

Stefan Meierhans: Kämpft für Konsumenten.

zvg

… packen und nicht ein paar Blätter schneiden. Es geht um die Diskussion zur Begrenzung der Krankenkassenbeiträge. Gut gemeint – aber ist es auch gut? Die Kassenprämien sind eine Folge und keine Ursache. Die Wurzel des Problems sind die stetig wachsenden Kosten.

An dieser Schraube sollte man drehen und zwar ohne Nachteile für die Patienten. Geht das überhaupt? Es geht. Es gibt genügend Fehlanreize und Ungleichgewichte im System, die äussert kostenrelevant sind. Ein Beispiel: Die Preise der Medis werden vom Bundesamt für Gesundheit festgelegt. Die Pharma hat jedoch ein Rekursrecht. Die Patientenvertreter haben keins. Wer wird hier also zweiter Sieger? Genau dasselbe Bild haben wir bei den Entscheiden, welche Medis in die Kassenpflicht aufgenommen werden, welche gestrichen werden und welche Indikationserweiterungen oder -einschränkungen erhalten werden sollen. Bedenkt man nun, dass rund 20% der Grundversicherungskosten Medi-Kosten sind, dann liegt es auf der Hand, wie wichtig ausgeglichene Machtverhältnisse für die Preise sind. Meine Forderung deshalb: Ein Antrags- und Rekursrecht für die Krankenversicherer!

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages