Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Schotter-Blick

29.09.2017 41 Reax
teilen
teilen
0 shares

Der ÖV im Umbruch

Jeannine Pilloud, Chefin Personenverkehr SBB.

Ist man heute in europäischen Grossstädten unterwegs, fällt auf, dass immer mehr verschiedene Services für die Mobilität um Kundinnen und Kunden werben. Auch in der Schweiz machen sich verschiedene Bike-Sharing-Services auf, den Markt zu erobern. Das Carsharing mit Mobility als Platzhirsch wird immer populärer, und selbstfahrende Busse werden an vielen Orten getestet. Am meisten fällt auf, dass sich diese Dienste vor allem in den Städten tummeln. Verlässt man das Stadtgebiet, verlieren sie aber offenbar die entscheidende Zielgruppe. Doch wieso eigentlich nur in den Städten? Da ich selber in der Agglomeration von Zürich aufgewachsen bin, kann ich mich gut erinnern, dass genau dort nämlich die Nachfrage nach Mobilität eigentlich ziemlich gross sein kann. In der Stadt gibt es ja bereits einen ÖV, der so ziemlich jeden Ort innerhalb einer gewissen Distanz anfährt. Doch in der Agglomeration kann der Weg vom Bahnhof nach Hause ziemlich weit sein. Und genau da, denke ich, entsteht eine Nachfrage, die nicht zu unterschätzen ist. Unsere Bitte an all die Unternehmen, die mit Car-Sharing oder Bike-Sharing experimentieren: Wir in der Agglomeration sind auch «hip» und durchaus bereit, den ÖV mit euren Angeboten zu ergänzen!

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages