Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Sex am Abend

21.07.2017 43 Reax
teilen
teilen
0 shares

«Er schaut bestimmt ständig Pornos»

Caroline Fux ist Psychologin und Co-Autorin der Bücher «Guter Sex» und «Was Paare stark macht».

 

Ich (31) bin vom Gedanken besessen, dass mein Freund ständig Pornos guckt. Dabei möchte ich betonen, dass ich nicht prüde bin und eigentlich weiss, dass das nichts Schlimmes ist. Aber mich überrollt einfach immer die Vorstellung, wie er am Computer sitzt und Pornos schaut. Das geht so weit, dass ich ihn nicht anrufen oder treffen will, weil ich mir vorstelle, dass er so oder so vor dem Computer Sexfilme guckt. Diese Gedanken sind so stark, dass sie alle unsere Zukunftspläne verdrängen. Ich bin absolut verzweifelt. Kannst du mir Literatur zum Thema Pornos und Beziehungen empfehlen? Ich möchte unbedingt mehr über das Thema erfahren. Linda

Liebe Linda

Wenn sich Gedanken verselbständigen, kann das extrem beängstigend sein. Betroffene Personen fühlen sich tief in ihrem Innersten ausgeliefert, obwohl sie sich rational eigentlich sehr gut davon distanzieren können und wissen, dass das Gedachte Unsinn ist. Rollt die Gedankenwelle aber wieder und wieder an, bröckelt auch diese Distanzierung irgendwann.

Dein Impuls, wieder Herrin über deinen Kopf zu werden, indem du noch mehr über Pornografie in Beziehungen in Erfahrung bringst, ist nachvollziehbar. Ich empfehle dir trotzdem ein anderes Vorgehen. Du beschreibst in deinem Mail nämlich klar genug, dass deine Not nicht durch fehlendes Wissen entsteht, und du kannst den in der Realität offenbar sehr eingeschränkten Pornokonsum deines Freundes nüchtern einschätzen.

Melde dich stattdessen für eine psychologische Beratung an. Die betreffende Fachperson braucht nicht einmal unbedingt eine besondere Spezialisierung auf sexuelle Themen zu haben. Denn auch wenn dich zwanghafte Gedanken zum Thema Pornografie quälen, geht es jetzt darum, das System deiner Zwangsgedanken als solches anzupacken. Und solche Zwänge lassen sich heute sehr gut behandeln.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages