Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Sex am Abend

10.08.2017 80 Reax
teilen
teilen
0 shares

«30 Jahre ohne Sex»

Caroline Fux ist Psychologin und Co-Autorin der Bücher «Guter Sex» und «Was Paare stark macht».

 

Ich (52) habe vor über 30 Jahren eine Frau geheiratet und erst danach herausgefunden, dass sie Angst vor Sex hat. Ich habe alles versucht, damit sie sich darauf einlassen kann, aber sie wollte nie. Mittlerweile sind wir einige Jahre getrennt und durchleben eine schlimme Scheidung. Ich habe mehrfach versucht, jemanden kennenzulernen, aber bisher kam es nicht einmal zu einem Treffen. Es blieb bei E-Mails. Ich wünsche mir nichts sehnlicher als Sex und eine Familie, aber es klappt einfach nicht. Ruedi

Lieber Ruedi

Sich nach einer langen, schwierigen Lebensphase neu zu orientieren, ist eine knifflige Aufgabe. Einerseits ist man voller Hoffnung, dass die eigenen Wünsche endlich in Erfüllung gehen, anderseits machen einem oft Probleme und Verletzungen von früher zu schaffen.Es ist schwer zu sagen, warum du rein gar kein Glück bei der Partnersuche hast.

Wenn jemand aber monate- oder jahrelang sucht, ohne auch nur ein erstes Date zu bekommen, dann läuft vermutlich irgendwo im Prozess des Kennenlernens etwas schief – oder es gibt mindestens Spielraum für Verbesserung. Mach einen Schritt zurück und hinterfrage deine Taktik, mit der du nach einer Partnerin suchst.

Zieh eine Vertrauensperson bei, die dir eine Rückmeldung dazu geben kann, wie zum Beispiel dein Profil und deine Nachrichten auf andere wirken.

Frag dich zudem, ob die Verarbeitung deiner Ehe noch derart viel Raum in deinem Leben einnimmt, dass dich das bei der Partnersuche behindert. Wer noch zu tief in einer alten Geschichte steckt, wirkt auf andere nicht verfügbar.

Die besten Karten haben jene Singles, die glaubhaft das Bild vermitteln, dass sie bereits ein glückliches, komplettes Leben führen. Denn zu viel Sehnsucht und Träume vom grossen Glück wirken eher abschreckend als einladend.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages