Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Sex am Abend

31.05.2018 124 Reax
teilen
teilen
0 shares

«Er bekommt Sex-SMS»

Caroline Fux ist Psychologin und Co-Autorin der Bücher «Guter Sex» und «Was Paare stark macht».

 

Nach längerer Singlezeit habe ich (47) vor einem halben Jahr einen neuen Partner (56) gefunden. Ich liebe ihn sehr, aber ich habe zufällig entdeckt, dass immer wieder Sexnachrichten auf seinem Handy eintreffen. Er streitet das ab. Mir tut das deshalb weh, weil unsere Sexualität alles andere als gut ist. Es gibt kein Vorspiel, das Licht muss immer aus sein und er hat Mühe zu kommen. Es verletzt mich so sehr, dass er sich an diesen Frauen aufgeilen muss. Das geht so weit, dass ich mich mittlerweile ekle, mit ihm intim zu werden. Wenn ich mit ihm reden will, dann weicht er aus und leugnet, dass etwas sei. Maria

Liebe Maria

Es schafft immer eine schwierige Ausgangslage, wenn ein Partner Informationen aus dem Intimbereich eines anderen hat, die Sorgen in der Beziehung auslösen. Denn es lässt sich nicht wegdiskutieren, dass du Dinge über deinen Partner hast, die du eigentlich gar nicht haben solltest.

An diesem Punkt der Geschichte macht es allerdings keinen Sinn mehr, ein Versteckspiel zu spielen. Denn wenn du bereits so weit bist, dass du dich vor gemeinsamem Sex ekelst, ist es höchste Zeit, die Karten auf den Tisch zu legen.

Gesteh deinem Partner, dass du von den Sexnachrichten weisst. Akzeptiere, dass er ein Recht hat, ebenfalls verletzt und wütend zu sein. Auch, wenn du nicht gezielt geschnüffelt hast.

Fragt euch dann, ob ihr bereit seid, diese Krise als Paar zu meistern. Denn es wird Einsatz von beiden brauchen und es ist nicht klar, ob ihr bereit seid, diesen in eurer eher jungen Beziehung auch zu leisten.

Es braucht ehrliche und ausführliche Diskussionen darüber, wie ihr eure Sexualität gestalten wollt und ob eure Werte und Bedürfnisse kompatibel sind. Zudem müsst ihr bereit sein, mit dem Versteckspiel aufzuhören und offen eure Wünsche zu kommunizieren.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages