Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Sex am Abend

21.09.2017 117 Reax
teilen
teilen
0 shares

«Er hat Polyamorie entdeckt»

Caroline Fux ist Psychologin und Co-Autorin der Bücher «Guter Sex» und «Was Paare stark macht».

 

Nach zehn Jahren glücklichen Zusammenlebens hat mein Lebenspartner (60) die Polyamorie für sich entdeckt. Für mich (63) ist eine Welt zusammengebrochen. Er besucht nun seine Geliebte einmal die Woche und bleibt dann zwei Nächte bei ihr. Er sagt, dass er im Moment zwei Frauen liebt und diese Beziehung nicht abbrechen will. Ich liebe diesen Mann noch immer, aber jedes Mal, wenn er weggeht, zerbricht immer etwas mehr in mir. Annemarie

Liebe Annemarie

Was dein Partner lebt, hat wenig mit Polyamorie zu tun. Er mag zwar zwei Frauen gleichzeitig lieben, er missachtet aber ein absolutes Grundprinzip der Polyamorie. Nämlich, dass alle Beteiligten diese Beziehungsform bewusst wählen und mittragen. Und das scheint bei euch definitiv nicht der Fall zu sein.

Stattdessen hat dein Partner über deinen Kopf hinweg entschieden, eure Beziehung zu öffnen. Was er lebt, ist somit eher eine Affäre, von der er sich keine Mühe macht, sie zu verheimlichen.

Jetzt beginnt für euch ein schwieriger Prozess, bei dem es darum geht, dass du dich abgrenzt und aufzeigst, dass euer gemeinsames Leben von euch beiden bestimmt wird und die Beziehungsregeln nicht einfach von deinem Partner diktiert werden können. Gleichzeitig musst du dir bewusst sein, dass sich das Ende einer Affäre nur bedingt erzwingen lässt, vor allem, wenn tiefe Gefühle mit im Spiel sind.

Sprecht über euer grundsätzliches Beziehungsverständnis. Lotet so aus, wo es Spielraum gibt und in welche Richtungen ihr euch entwickeln wollt. Wenn für dich nur Monogamie lebbar ist, dann müsste dein Partner einsehen, dass er eine Affäre lebt, die irgendwann ein Ende haben muss.

Bleibt er dabei, polyamor leben zu wollen, musst du dich fragen, ob du das mitmachen kannst und willst. Oder ob du zu deinem eigenen Schutz die Beziehung sorgfältig auflösen musst.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages