Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Sex am Abend

16.06.2017 40 Reax
teilen
teilen
0 shares

«Hat sie mich einfach ersetzt?»

Caroline Fux ist Psychologin und Co-Autorin der Bücher «Guter Sex» und «Was Paare stark macht».

 

Meine Frau (41) und ich (42) haben sehr wenig Sex. Vor einer Weile habe ich ihr einen Vibrator geschenkt, aber den wollte sie nicht benutzen. Sie sagte, sie wolle mich spüren. Nun haben wir nach einem Streit mal wieder eine Sexflaute und ich habe herausgefunden, dass sie den Vibrator jetzt braucht. Wie kann es sein, dass das Toy nun meinen Platz übernimmt? Wenn ich meine Frau darauf anspreche, gibt sie mir keine Antwort. Warum werde ich immer zurückgewiesen? Ist ein anderer Mann im Spiel? Oder gar eine andere Frau? Christoph

Lieber Christoph

Es ist verständlich, dass es dich wurmt, dass der von dir geschenkte Vibrator erst jetzt und ausgerechnet unter den aktuellen Umständen Verwendung findet. Die Situation zeigt aber schlicht, dass Toys in einer Beziehung mit Fingerspitzengefühl verschenkt und verwendet werden sollen. Sie als Ersatz für einen echten Menschen zu betrachten, macht aber nie Sinn.

Ein Grundproblem ist, dass du verschiedenste Themen aus dem Bereich der Sexualität zu einem wilden Durcheinander vermischst: Toys und echte Körper, Solosex und Paarsex, ungleich viel Lust, angezweifelte Treue und eine vermutete Bisexualität. Wenn zu diesem Durcheinander dann auch noch ein Streit oder mindestens Misstrauen kommt, dann ist das keine gute Basis für eine lustvolle gemeinsame Sexualität.

Wenn deine Frau auf den Geschmack gekommen ist, sich mit einem Vibrator zu stimulieren, dann liesse sich das durchaus in eure Paarsexualität integrieren. Aber nur, wenn es dazu keinen Zwang gibt und nicht schon vorher in der Beziehung dicke Luft herrscht.

Du und deine Frau werdet nicht darum herumkommen, eure Fähigkeit, über Sex- und Beziehungsthemen zu diskutieren, zu verbessern. Denn nur so könnt ihr die verschiedenen Themen auseinanderdividieren, um sie dann einzeln anzupacken.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages