Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Sex am Abend

19.03.2018 99 Reax
teilen
teilen
0 shares

«Ich brauche nur sehr wenig Sex»

Caroline Fux ist Psychologin und Co-Autorin der Bücher «Guter Sex» und «Was Paare stark macht».

 

Ich (46) brauche sehr wenig Sex. Ich glaube, ich konnte mich wegen meiner Vergangenheit sexuell einfach nicht wirklich entwickeln. Das belastet mich selbst eigentlich nicht, aber meine schwache Lust wurde bisher in meinen Beziehungen stets als generell fehlendes Interesse ausgelegt. Mir scheint, dass Frauen mindestens ein Mal pro Woche Sex wollen. Wie finde ich eine Partnerin, die Intimität zwar zulässt, aber nicht so oft Sex will? Ich hätte gerne Intimität, aber eine sinnliche, so wie beim Tantra. Benedikt

Lieber Benedikt

Es ist eine Gratwanderung, wann und wie präzise man Anforderungen an einen potenziellen Partner anmelden soll. Verschweigt man sie zu lange, baut sich eine Verbindung auf, die eventuell an etwas scheitert, das vorhersehbar gewesen wäre. Äussert man Anforderungen zu früh und zu ausschweifend, schränkt man sich stärker ein, als es gut für einen ist.

Aktuell ist deine Vision, dass du nur mit einer sexuell uninteressierten Partnerin glücklich werden kannst. So wie du deine Geschichte und deine Ziele beschreibst, wirkt das aber gar nicht unbedingt passend. Denn Sexualität scheint durchaus einen nennenswerten Platz in deinem Leben zu haben. Einfach anders, als du dir die Norm vorstellst.

Verabschiede dich von der Idee, dass eine lustvolle Sexualität möglichst häufigen Geschlechtsverkehr umfasst und dass das angeblich auch für alle Frauen so ist. Denn es klingt so, als hätte die Sexualität in deinen früheren Beziehungen mindestens so stark an den Gesprächen darüber geharzt als am eigentlichen Akt.

Investiere in die Entfaltung deiner Solosexualität. Nicht, um mehr Sex zu haben, sondern um dich, deine Lust und deine Wünsche besser kennenzulernen. So kannst du in der Kennenlernphase offen und präzise über das reden, was du dir wünschst, statt über das, was fehlen soll.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages