Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Sex am Abend

25.01.2017 327 Reax
teilen
teilen
0 shares

«Ich fasse Frauen beim ersten Treffen immer an die Brüste»

Caroline Fux ist Psychologin und Co-Autorin der Bücher «Guter Sex» und «Was Paare stark macht».

 

«Um herauszufinden, ob sie sexuell offen ist, fasse ich der Frau an die Brüste. Gibt es andere Tricks?»Ich habe eine Technik entwickelt, um nicht in die Kumpelfalle zu geraten: Beim ersten Date fasse ich der Frau an die Brüste oder den Hintern. Wenn sie nur Freundschaft sucht, so ist diese beendet, bevor sie richtig angefangen hat. Wenn die Frau jedoch nicht zurückweicht wegen der «Fummelei», dann ist klar, dass etwas drinliegen könnte. Der Nachteil ist, dass sich einzelne Frauen durch dieses Vorgehen brüskiert und «begrapscht» fühlen, was ich nicht gewollte hätte. Wie kann ich sonst herausfinden, ob die Frau sexuell offen ist?

Roger (34)

Was du tust, ist Fummeln Caroline_Fux_0531.jpg und Grapschen. Selbst dann, wenn du es mit Anführungszeichen abschwächst und es als Notwehr zum Schutz vor der Kumpelfalle verstehst. Die belästigten Frauen haben nichts von deinem Vorsatz, dass du sie nicht begrapscht hättest, wenn du vorher von ihrem Missfallen gewusst hättest. Es wäre allerdings falsch, dein Problem nur als Grüselstrategie abzutun, die es zu stoppen gilt. Viele Männer fühlen sich beim Flirten nämlich zusehends hilflos. Ihnen wird noch immer klar die Rolle des Eroberers zugewiesen. Dabei sollen sie makellose Galanterie zeigen, gewürzt mit dem perfekten Schuss männlicher Kernigkeit. Eine Forderung, an der immer mehr Männer verzweifeln. Deshalb wünschen sich viele genau wie du ein Zeichen oder eine Checkliste, die ihnen hilft, gegenüber Frauen korrekt und erfolgreich zu agieren, damit sie möglichst zielsicherlanden können, ohne übergriffig zu werden. Nur funktioniert das Spiel zwischen den Geschlechtern schlicht nicht nach Fahrplan. Flirten ist keine mechanische Routine, sondern ein dynamisches Miteinander, das sich immer wieder komplett neu entfaltet. Ein Problem bei der Diskussion um die sexuelle Annäherung ist, dass es einfacher ist, aufzuzeigen, was nicht geht, als allseits erwünschte Alternativen anzubieten. Denn nicht nur ein Flirt ist etwas höchst Lebendiges. Auch Offenheit für Sex ist etwas Dynamisches. Offen zu sein für Sex ist kein fixes Merkmal, das man schnell abchecken kann. Es ist ein spielerisches Verlangen, das in einem guten Flirt aufblüht, aber eben auch in sich zusammenfallen kann. Beispielsweise durch eine unpassende Aktion wie den Griff an die Brüste zur falschen Zeit. Lass dich immer wieder neu auf jede Frau und jede Situation ein und verstehe die Kennenlernphase als Prozess und nicht als Frage nach ganz oder gar nicht, die du mit einer möglichst krassen Grenzüberschreitung beantworten musst. Wenn du die Zeit dann reif hältst für Körperkontakt, kann der auch an weniger intimen Stellen passieren.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages