Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Sex am Abend

12.01.2018 119 Reax
teilen
teilen
0 shares

«Ich habe Schmerzen nach der Erektion»

Caroline Fux ist Psychologin und Co-Autorin der Bücher «Guter Sex» und «Was Paare stark macht».

 

Ich (21) hatte kürzlich mein erstes Date und dabei zum ersten Mal ein Mädchen geküsst. Die Küsse waren sehr intensiv und haben auch ihre Wirkung gezeigt. Später, als ich mich von ihr verabschieden musste, spürte ich starke Schmerzen in den Hoden. Sie blieben mehrere Stunden und hörten erst auf, nachdem ich onanierte. Das gleiche Problem hatte ich, als ich mit einem Mädchen ein wenig Dirty Talk gemacht habe. Was kann man gegen diese Schmerzen machen, wenn man grad keine Möglichkeit zum Onanieren hat? Gion

Lieber Gion

Was du beschreibst, sind ziemlich sicher Kavaliersschmerzen. Sie können entstehen, wenn ein Mann zwar erregt ist und eine Erektion bekommt, auf diese Erektion aber kein Samenerguss folgt. Ohne Höhepunkt ist der Kreislauf von Erregung und Entspannung verändert, was zu Schmerzen im Unterleib führen kann. Das Wichtigste ist, dass du weisst, dass Kavaliersschmerzen zwar lästig, aber nicht gefährlich sind. Sie zeigen sogar streng genommen, dass deine Erregungsfähigkeit gut funktioniert.

Das beste Mittel gegen das unangenehme Ziehen ist Selbstbefriedigung, was du schon entdeckt hast. Ein ähnlich gut funktionierendes Gegenmittel gibt es leider nicht. Du kannst aber versuchen, dich mit einer tiefen Bauchatmung zu entspannen: Stell dir vor, dein Atem fliesse durch deinen ganzen Körper bis runter ins Becken. Du kannst diesen Prozess mit sanften Beckenbewegungen unterstützen. Diese Bewegungen können so klein und langsam sein, dass man sie von aussen fast nicht sieht. Probiere auch, bei der Selbstbefriedigung kreisende Beckenbewegungen zu machen und mit An- und Entspannung im Becken zu spielen. So kannst du deine sexuelle Geschicklichkeit verbessern, die Erregung im Körper verteilen und geschickt auf Verspannungen reagieren, sollten sie einsetzen.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages