Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Sex am Abend

11.01.2017 150 Reax
teilen
teilen
0 shares

«Ich kann mit ihrer Vorliebe für Sextoys nichts anfangen. Muss ich das wirklich mitmachen?»

Caroline Fux ist Psychologin und Co-Autorin der Bücher «Guter Sex» und «Was Paare stark macht».

 

Meine neue Freundin (46) hat eine beachtliche Sammlung an Sextoys. Ich kann damit aber nichts anfangen. Ich frage mich beispielsweise automatisch, mit wem sie diese alles schon gebraucht hat. Als ich das meiner besten Kollegin erzählt habe, hat sie mich ausgelacht und meinte, ich sei altmodisch oder vielleicht ja neidisch. Es war wohl witzig gemeint, aber ich fand das gar nicht lustig. Muss ich das wirklich mitmachen? René (58)

Sextoys haben sich in den letzten Jahren vom Schmuddelprodukt zum Lifestyle-Accessoire entwickelt. Während Fans sie früher noch verstecken mussten, so wird man heute eher ausgelacht, wenn man mit ihnen nichts anfangen kann. Genau so, wie dir das passiert ist. Deine Widerstände als Neid abzutun, ist zudem eine ziemlich fiese Masche, und es dürfte dich keinen Deut weiter gebracht haben.Ob Sex mit ihnen mehr oder weniger Spass macht, ist Geschmacksache. Das bedeutet auch, dass du nicht zu viel in die Tatsache hinein interpretieren solltest, dass deine Freundin besonders viele Spielsachen besitzt. Idealerweise profitiert ihr jeweils von euren Vorlieben und zeigt euch gegenseitig, wie erfüllend Sex ohne oder eben mit Toys sein kann. Das Prickelnde an einer neuen Beziehung ist ja gerade, dass man Unbekanntes entdecken und seinen Horizont erweitern kann. Das heisst für dich, dass es schön wäre, wenn du dir das eine oder andere Toy mindestens zeigen lassen würdest. Wenn dich die Idee abtörnt, dass da schon mal ein anderer Mann dran war, könnt ihr vielleicht in ein neues Spielzeug investieren und in einem hübschen Laden etwas suchen, das auch dich anspricht. Solltest du dann immer noch keine Toys in eurer Sexualität haben wollen, kannst du wenigstens sagen, dass du dich mit ihnen auseinandergesetzt und es immerhin versucht hast.

Mein Freund und ich haben letzte Woche zum ersten Mal miteinander geschlafen. Es hat sich für mich nicht gut angefühlt, und ich möchte es in nächster Zeit auch nicht mehr probieren. Ich weiss nicht, wie ich ihm das sagen soll, weil ich keinen guten Grund nennen kann, und wir jetzt schon damit angefangen haben. Zoë (15)

Du hast sehr wohl einen guten Grund, nämlich dass sich Sex für dich im Moment nicht stimmig anfühlt. Es ist eine wichtige Voraussetzung für Sex, dass man sich körperlich und seelisch bereit fühlt. Dass ihr schon mal Sex hattet, heisst nicht, dass ihr nicht wieder eine Pause einlegen könnt und sollt. Sich gegen Wünsche eines geliebten Menschen abzugrenzen, ist manchmal schwierig, aber es ist wichtig, dass du auf dein Gefühl hörst.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages