Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Sex am Abend

26.10.2017 188 Reax
teilen
teilen
0 shares

«Ich stehe auf Sissy-Spiele»

Caroline Fux ist Psychologin und Co-Autorin der Bücher «Guter Sex» und «Was Paare stark macht».

 

Ich (18) stehe auf sogenannte Sissy-Spiele. Dabei zieht ein Mann Frauenkleidung an und wird gedemütigt, indem er bei Dildospielen oder Sex als Frau behandelt wird. Diese Neigung habe ich bisher dreimal ausgelebt – jeweils mit einer Prostituierten. Einer Freundin könnte ich so etwas nie gestehen. Ich gucke auch Pornos, bei denen Männer das unter sich machen. Nach der Selbstbefriedigung finde ich die Vorstellung, mit einem Mann Sex zu haben, aber ekelhaft. Trotzdem reizt es mich, auch das auszuprobieren, aber ich habe Angst, dass ich es bereue. Elias

 

Lieber Elias

Das Zusammenspiel von sexueller Fantasie und der Realität überfordert viele Männer und Frauen.

Fast alle kennen das Gefühl, dass sie etwas in Gedanken und während einer sexuellen Aktivität grossartig fanden, nach dem Kommen aber Verwunderung oder sogar Abscheu diesbezüglich empfinden. So weit ist deine Situation also durchaus verbreitet.

Nicht ganz alltäglich ist dagegen deine Fantasie, und es wird ein Balanceakt bleiben, wenn es darum geht, diese weiter in einen erfüllten sexuellen Alltag zu integrieren. Denn es wäre naiv zu glauben, dass eine Partnerin daran Freude haben oder auch nur tolerant sein würde.

Es gibt keine Formel, nach der du dich richten könntest, um herauszufinden, wie weit du deine Fantasien ausleben sollst und wie weit du glücklicher bist, wenn du diese Spiele nur in Gedanken kultivierst. Oder mindestens nur in einem Setting, in dem du dich wirklich wohlfühlst.

Lass dir Zeit, um für dich zu klären, was dich anzieht und was dich zurückhält und was für Konsequenzen das Nachstellen dieser Pornos wohl haben würde. Stell dich zudem der Frage, ob du auch eine Sexualität jenseits dieser Fantasie leben und geniessen kannst, damit die Fantasie nicht etwas wird, was dich mehr einschränkt als beflügelt.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages