Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Sex am Abend

18.07.2017 68 Reax
teilen
teilen
0 shares

«Ihr Hass zerfrisst mich»

Caroline Fux ist Psychologin und Co-Autorin der Bücher «Guter Sex» und «Was Paare stark macht».

 

Ich (53) war während Jahren der beste Freund einer Frau (46) und habe viel für sie getan. Sie wollte zwar damals mehr von mir, aber ich war emotional nicht frei. Als ich mich ihr zuwenden wollte, hat sie eine Affäre mit einem anderen angefangen. Alles Zureden hat nichts genützt. Das geht nun schon zwei Jahre. Sie lässt keinen Kontakt zu, sondern hat mich mehrfach versetzt. Wenn wir uns zufällig sehen, spüre ich ihren Hass. Ich möchte das unbedingt klären, denn ihre Abneigung zerfrisst mich. Adrian

Lieber Adrian

Wenn langjährige Freundschaften auseinanderbrechen, ist das meist ein herber Schlag. Die Beteiligten können sich in der Regel nicht erklären, wie aus Nähe Distanz und aus Wohlwollen Ablehnung werden konnten. Aber Menschen und Bedürfnisse ändern sich. Freundschaften sind nicht etwas Fixes, das aus sich heraus ewig hält. Sie müssen von beiden Parteien stets genährt und getragen werden.

Du scheinst damals gut damit gelebt zu haben, dass diese Frau eine Beziehung wollte und du nur Freundschaft. Jetzt sind die Rollen nicht nur vertauscht, sondern die Karten wurden offenbar neu gemischt.

Stell dich der Tatsache, dass ihr zwar eine gute Zeit hattet, diese Frau aber offensichtlich keinen Kontakt mehr möchte. Das Schöne, das ihr geteilt habt, hatte seine Zeit. Diese ist nun vorbei. Jetzt bedrängst du diese Frau, indem du weiter auf Gemeinsames pochst, obwohl sie das nicht will – und zwar schon seit zwei Jahren. Wenn du weiter nicht locker lässt, ist es nichts als logisch, dass die Zeichen der Zurückweisung immer stärker werden.

Nimm die schwierige Aufgabe an, diese Sache allein abschliessen zu müssen. Fokussiere dich nicht auf ihren angeblichen Hass, sondern bleib bei deinen eigenen Gefühlen. Nimm für dich allein Abschied von dieser Freundschaft.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages