Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Sex am Abend

02.11.2017 67 Reax
teilen
teilen
0 shares

«Ist sie überhaupt offen für Sex?»

Caroline Fux ist Psychologin und Co-Autorin der Bücher «Guter Sex» und «Was Paare stark macht».

 

Meine Partnerin (43) und ich (48) sind seit einem Jahr zusammen. Unser Beziehungsstart war turbulent, weil sie sich gerade von ihrem Mann getrennt hatte. Aber die Anziehung war klar da. Wir haben darüber geredet, dass sie Zeit brauche, um sich auf mich einzulassen, aber mich stört mehr und mehr, wie wenig Zeit wir füreinander haben. Die Scheidung läuft zwar, und der Alltag mit den Kindern ist organisiert. Aber unsere Sexualität bleibt auf der Strecke. Wenn ich das anspreche, sagt sie, sie sei einfach zu erschöpft. Ich weiss nicht, ob das je etwas wird. Christian

Lieber Christian

Die Frage ist wohl weniger, ob das, was ihr habt, «etwas» wird, sondern ob das, was ihr sucht, das Gleiche ist.

Sexualität scheint für dich einen grossen Stellenwert zu haben und ein direktes Zeichen für die Qualität eurer Beziehung zu sein. Das ist an sich in Ordnung, aber offenbar rangiert Sex auf der Prioritätenliste deiner Partnerin nicht gleich hoch.

Sex ist nicht nur für jeden Menschen unterschiedlich wichtig. Er ist unter Umständen auch in ein komplett anderes Bedürfnisnetzwerk eingebettet.

Manche Menschen nutzen ihn, um Nähe zu schaffen, andere brauchen zuerst Nähe, um Lust auf Sex zu haben. Manche finden in ihm Entspannung, andere wiederum brauchen Entspannung, um zu Sexualität zu finden.

Ihr beide solltet unbedingt eine Zwischenbilanz in Bezug auf euer Verhältnis ziehen. Legt dar, was ihr jeweils in einer Partnerschaft sucht und was ihr in den letzten Monaten konkret beim anderen gefunden habt.

Verzichtet bewusst darauf, Forderungen zu stellen und am anderen zu zerren. Es geht um eine generelle Klärung, ob ihr auf der Beziehungsebene überhaupt Komplementäres sucht und geben könnt. Denn Anziehung allein reicht nicht für eine Partnerschaft. Man muss auch das Gleichewollen und sich einig sein, wie man es erreicht.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages