Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Sex am Abend

12.07.2018 73 Reax
teilen
teilen
0 shares

«Küssen alle Menschen gern?»

Caroline Fux ist Psychologin und Co-Autorin der Bücher «Guter Sex» und «Was Paare stark macht».

 

Ich (24, w) ekle mich davor, jemanden zu küssen. Schon wenn ich daran denke, finde ich es bereits schlimm. Andere Berührungen könnte ich mir zwar vorstellen, aber bisher schien für meine Dates das Küssen immer der erste Schritt zu sein. Aber da schalte ich dann bereits ab und beende die Treffen lieber, ehe ich mich küssen lasse. Bin ich damit allein oder geht es anderen auch so? Und wie sage ich einer potenziellen Partnerin, dass Küssen für mich ein No-Go ist? Nina

Liebe Nina

Küssen ist für viele Menschen ein wichtiger Schritt, wenn eine Beziehung auf die körperlich-romantische Ebene geht. Nicht nur, dass es sich für die meisten einfach schön anfühlt, es hat auch symbolhaften Charakter: Der Kuss signalisiert den Schritt zum Liebespaar und dass man mehr ist als nur Freunde oder Bekannte.

Eine Abneigung vor dem Küssen ist zwar selten, aber sie kommt vor. Manche Menschen ekeln sich vor Körperflüssigkeiten oder haben generell Mühe damit, wenn jemand die Grenze ihrer körperlichen Hülle übertritt und in irgendeiner Form eindringt.

Du fragst, wie du einer potenziellen Partnerin deine Abneigung beibringen sollst. Such’ hier nicht zu weit. Erkläre ihr, dass es etwas ist, das du nicht magst. Du musst dich nicht auf lange Begründungsdiskussionen einlassen, aber es hilft, wenn du Verständnis dafür hast, dass eher seltene Wünsche nun mal auch Fragen aufwerfen.

Vielleicht fallen dir diese Gespräche leichter, wenn du mit einem Profi der Frage auf den Grund gehst, warum Küssen für dich etwas Ekliges ist. Nicht, weil du dich auf Teufel komm raus ändern müsstest, sondern einfach, damit du Sicherheit gewinnst. Hilfreich sind solche Gespräche spätestens dann, wenn du dich eingeschränkt und durch deine Situation ausgeschlossen fühlst.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages