Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Sex am Abend

22.02.2017 158 Reax
teilen
teilen
0 shares

«Mein Freund hat mich betrogen. Er sagt, es war, weil ich keine Lust hatte. Was sollen wir tun?»

Caroline Fux ist Psychologin und Co-Autorin der Bücher «Guter Sex» und «Was Paare stark macht».

 

Mein Freund hat mich nach vier Jahren Beziehung betrogen. Ich habe es herausgefunden, weil ich Nachrichten einer Prostituierten auf seinem Handy gefunden habe. Als ich ihn damit konfrontierte, sagte er mir, dass er es gemacht habe, weil ich keine Lust auf Sex gehabt hätte. Ich mache mir nun schwere Vorwürfe, weil ich tatsächlich nicht oft Lust hatte. Wir wollen unsere Beziehung nicht hinschmeissen, wissen aber auch nicht, wie weiter. Sofie (28)

Die Aufarbeitung einer Affäre oder eines Seitensprungs ist meist eine nervenaufreibende Angelegenheit. Etwas vom Schwierigsten dabei ist herauszuschälen, welche Rollen die Beteiligten in dieser Sache gespielt haben. Fremdgeher sind nicht immer nur bösartige Täter und Betrogene nicht immer nur engelhafte Opfer. Hinter vielen Betrugsszenarien findet man eine verstrickte und lange Geschichte, zu der alle Parteien ihren Teil beigetragen haben. Es ist also gut, dass sich auch Betrogene der Frage stellen, welches ihre Rolle war. Es reicht aber definitiv nicht als Rechtfertigung fürs Fremdgehen, wenn du dich in eurer Paarsexualität zu wenig engagiert hast. Jedenfalls nicht, wenn ihr vorher nicht intensiv über die Sexflaute gesprochen und nach besten Kräften nach einer für beide lebbaren Lösung gesucht habt. Nur du weisst, wie dein Part in dieser Geschichte ausgesehen hat und ob dein Verhalten tatsächlich derart unpartnerschaftlich war, dass sich dein Freund irgendwann nicht mehr anders zu helfen wusste. Ihr steht jetzt vor der schwierigen Aufgabe, das Geschehene mit fairem Blick zu analysieren, ohne dass ihr den Grund für diese Krise wie eine heisse Kartoffel zwischen euch hin und her werft. Das ist die Basis, um euren Alltag so zu gestalten, dass nicht mehr der eine über den Kopf des anderen hinweg entscheidet.

Ich finde kein Kondom, das mir passt: Die Grösse «Normal» ist beim Abrollen zu eng, und bei Grösse «Large» passt zwar die Breite, dafür gibt es mit der Zeit bei der Eichel ein Gewurstel, weil das Kondom zu lang ist. Ist das normal oder ist das Kondom zu lang? Martin (22)

Beim Finden der richtigen Grösse eines Kondoms ist die Breite entscheidend. Die meisten Produkte sind für die Mehrheit der Männer deutlich zu lang, und du musst nicht zwingend das komplette Kondom abrollen. Es soll einfach den Penisschaft bis zur Basis bedecken. Unten bleibt ein Ring. Denk daran, dass ein Kondom nie wie ein glänzender, faltenloser Überzug über dem Penis sitzt. Kleine Fältchen sind absolut normal, auch weil der Penis nicht jederzeit gleich stark erigiert ist.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages