Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Sex am Abend

10.10.2017 50 Reax
teilen
teilen
0 shares

«Meine Beziehungen sind so kurz»

Caroline Fux ist Psychologin und Co-Autorin der Bücher «Guter Sex» und «Was Paare stark macht».

 

Mir (20) ist aufgefallen, dass meine Beziehungen nie länger als drei Monate dauern. Nur weiss ich nicht, warum. Ich mache mir immer Gedanken, ob ich der Grund bin oder der Partner, oder ob ich halt einfach zu kompliziert bin für eine Beziehung. All meine Freunde haben längere Beziehungen als ich. Ich finde das irgendwie nicht so schön, dass meine Beziehungen immer nur drei bis vier Monate dauern. Annina

 

Liebe Annina

Eine Beziehung zu haben, gehört derart selbstverständlich zum Lebenskonzept der meisten Menschen, dass wir immer mal wieder vergessen, dass eine schöne, stabile Partnerschaft keine Selbstverständlichkeit ist. Es braucht einiges, damit Beziehungen zustande kommen, und sie müssen gehegt und gepflegt werden, damit sie wachsen und gesund bleiben. Deine Beziehungen sind ein Resultat deines Verhaltens und dem Verhalten deiner Partner. Diese Dinge sind wiederum eingebettet in die Welt, in der ihr lebt. Aus allen Faktoren können Schwierigkeiten wachsen, die einzeln oder als Summe zum Beziehungsende führen. Frag dich, ob es ein ungünstiges Verhaltensmuster gibt, das du immer wieder zeigst. Also ob du vielleicht zu hohe Erwartungen hast, zu schnell vorwärtsgehst oder Druck auf deine Partner ausübst. Versuch das zu ändern, was du als heikel erlebst, aber sei dir auch bewusst, dass es vielleicht gar kein solches Muster gibt. Es ist nämlich ganz einfach nur normal, dass viele Bekanntschaften den Sprung zu einer Langzeitbeziehung nicht schaffen.

Das kann auch dann passieren, wenn keiner der Beteiligten etwas falsch gemacht hat. In Krisen ist es leicht, das Gefühl zu bekommen, dass es allen andern besser geht oder dass alle andern geschickter handeln. Realistischerweise trifft das aber selten zu, sondern man schaut eher durch eine vermeintlich unfair getönte Brille aufs Leben. Bitte sei also nicht zu hart zu dir.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages