Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Sex am Abend

17.01.2018 38 Reax
teilen
teilen
0 shares

«Seit ihrem Betrug bin ich blockiert»

Caroline Fux ist Psychologin und Co-Autorin der Bücher «Guter Sex» und «Was Paare stark macht».

 

Ich (59) bin seit 35 Jahren mit meiner Frau verheiratet. Vor ein paar Wochen habe ich bemerkt, dass meine Frau mich betrogen hat. Ich habe sie zur Rede gestellt. Sie hat gestanden, dass sie gefummelt hat, schwört aber, dass sie keinen Sex hatte. Ich probiere, dies so gut es geht zu verzeihen, aber seither kann ich beim Sex nicht mehr zum Orgasmus kommen. Ist das eine vorübergehende Situation oder ist das ein persönliches Problem von mir? Alex

 

Lieber Alex

Dein Körper zeigt dir, dass du die Verletzung des Betrugs noch nicht verdaut hast. Er tut das in einemAugenblick, in dem dein Verstand nicht mehr wirklich das Sagen hat. DerOrgasmus stellt nämlich einen Moment des Kontrollverlustes dar, während dem wir uns öffnen und verwundbar werden. Diesen besonderen Zustand kannst du offenbar aktuell nicht ohne Vorbehalte mit deiner Frau teilen.

Du fragst, ob diese Situation vorübergehend sei oder ob es sich um ein persönliches Problem handle. Ich interpretiere das so, dass du wissen möchtest, ob du einfach zuwarten oder etwasunternehmen sollst. Der richtige Weg wird realistischerweise in einem Mittelweg bestehen.

Zeit ist bei Verletzungen ein zentrales Heilmittel und es ist wichtig, dass ihr sie euch beim Überwinden dieser Krise zugesteht. Verwendet das aber nicht als Ausrede, um euch davor zu drücken, das Geschehene aufzuarbeiten.

Nehmt euch die Zeit, zu analysieren, wie diese Grenzüberschreitung Platz in eurem Paaralltag finden konnte. Sprecht miteinander darüber, was sie bei euch ausgelöst hat und wie ihr eure Beziehung zukünftig bereichern wollt, um bei einander Nähe und Erfüllung zu finden.

In einem Moment der Verletzung hinzuschauen ist oft mühsam, und es kann Angst machen. Aber es lohnt sich, weil eine Beziehung so die Chance hat, stärker zu werden und von ungünstigen Mustern befreit zu werden.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages