Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Sex am Abend

22.01.2018 165 Reax
teilen
teilen
0 shares

«Sexentzug macht mich rasend!»

Caroline Fux ist Psychologin und Co-Autorin der Bücher «Guter Sex» und «Was Paare stark macht».

 

Meine Freundin (33) und ich (35) sind seit vier Jahren ein Paar. Unser Problem ist, dass ich möglichst täglich Sex möchte, aber ihr reicht ein Mal alle zwei Wochen. Nach vier bis fünf Tagen ohne Sex und ständigen Zurückweisungen koche ich innerlich und komme mir blöd vor. Ich distanziere mich dann von meiner Freundin, aber am liebsten würde ich ihr so richtig zeigen, wie doof ich die Situation finde! Aber das würde das Ganze natürlich noch schlimmer machen. Was soll ich tun? Silvan

 

Lieber Silvan

Auf Sex verzichten zu müssen, kann definitiv frustrierend sein. Dass du in diesen Momenten allerdings derart heftig von der Wut gepackt wirst, ist spannend, und es lohnt sich, diese Reaktion zu hinterfragen.

Wut und Ärger kommen meist auf, wenn wir uns ungerecht behandelt fühlen und uns etwas vorenthalten wird, von dem wir überzeugt sind, dass es uns zusteht. Das scheint auch deine Einstellung gegenüber Sex zu sein. Das wird dadurch unterstrichen, dass du vorrechnest, auf wie viel Sex du ohnehin schon verzichtest. Diese Verlustrechnung wird dann zur Basis dafür, dass du dich permanent betrogen fühlst. Und das ist alles andere als lustvoll.

Die meisten Menschen in deiner Situation sind überzeugt, dass sich ihre Situation nur verbessert, wenn ihr Partner ihnen mehr Sex bietet. Mit dieser Haltung zementieren sie ihre Abhängigkeit und schaffen weitere Gelegenheiten, frustriert zu werden.

Befrei dich von der Idee, dass deine Sexualität nur befriedigend ist, wenn deine Freundin möglichst oft mit dir schläft. Eine sexologische Beratung kann dir helfen, unabhängiger zu werden, indem du deine Solosexualität aufwertest und dein Verhältnis zu deiner Lust durchleuchtest. Lerne, Sex nicht mehr als Verlustgeschäft zu betrachten, und entlaste somit eure Paarsexualität.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages