Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Sex am Abend

15.11.2017 78 Reax
teilen
teilen
0 shares

«Wie gestehe ich meine Vorliebe?»

Caroline Fux ist Psychologin und Co-Autorin der Bücher «Guter Sex» und «Was Paare stark macht».

 

Ich (45) habe vor kurzem begonnen, mich in der BDSM-Szene zu bewegen. Zeitgleich ergab sich eine Beziehung, welche sehr intensiv verläuft. Mein neuer Partner und ich verstehen uns blendend, und alles läuft perfekt. Er kennt meine Vorliebe für das Devote aber nicht. Ich habe vorsichtig versucht, seine Einstellungen zu erkunden und Anspielungen bezüglich Dominanz und Augenverbinden gemacht, aber ohne richtigen Erfolg. Wie soll ich dieses delikate Thema ansprechen? Eliane

Liebe Eliane

Es ist wichtig, bei heiklen Themen feinfühlig vorzugehen. Wenn du deine Botschaft aber derart stark in Watte verpackst, dass vom Kern deiner Aussage nichts mehr spürbar ist, musst du dich nicht wundern, wenn du nicht durchdringst. Werde dir zuerst klar, was genau du mit deinem Partner teilen möchtest und warum. Es macht einen Unterschied, ob du einfach ab und zu eine Praktik oder Fantasie ausleben möchtest oder die Themen Dominanz und Unterwerfung im Sinne eines Lebensstils in euren Alltag bringen willst.

Leg dir anschliessend eine Strategie zurecht, die zu dir und deinem Partner passt, um deine Absicht rüberzubringen. So eine feine Planung bringt mehr als fixfertige Gesprächsabläufe.

Befrei dich in diesem Prozess vom Druck, dass du und dein Partner in jeder Hinsicht ein Herz und eine Seele sein müssen. Viele Verliebte bekommen Angst, wenn sie in ihrer jungen Beziehung erstmals spüren, dass sie vielleicht doch nicht in allen Punkten automatisch einig sind und dass sich doch nicht alles wie von allein ergibt.

Es wäre nicht aller Tage Abend, wenn dein Partner mit BDSM erst mal nichts am Hut hätte. Dann seid ihr als Paar gefordert, auszuhandeln, wie ihr damit umgehen wollt. Um solche Verhandlungen kommt ihr so oder so nicht herum, da es sie in jeder Beziehung braucht.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages