Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Sex am Abend

09.07.2018 90 Reax
teilen
teilen
0 shares

«Wie verführe ich sie?»

Caroline Fux ist Psychologin und Co-Autorin der Bücher «Guter Sex» und «Was Paare stark macht».

 

Meine Freundin (29) und ich (32) haben eine tolle Beziehung, aber leider haben wir nur etwa alle sechs Wochen Sex. Meine Freundin arbeitet Schicht und hat fast nie Lust, oder sie ist zu müde. Alle meine früheren Freundinnen hatten sehr viel Lust. Da reichte ein Blick, und es ging los. Aber jetzt bin ich überfordert und weiss nicht, wie ich meiner Freundin zeigen soll, dass ich Sex möchte. Nathan

Lieber Nathan

Dass Sex in deinen früheren Beziehungen leidenschaftlich und stets wie von allein passiert ist, war ein grosses Glück und nicht etwas, auf das man als Paar einfach zählen kann. Viel realistischer ist es, dass man sich permanent für sein Liebesleben einsetzen muss. Sei es, weil man verschiedene Bedürfnisse hat oder einem der Alltag einen Strich durch die Rechnung macht.

Zunächst einmal wäre es wichtig zu wissen, wie deine Freundin zum Projekt «Mehr Sex» steht. Sollte sie euren Sex auch vermissen und vor allem mit ihrer Schichtarbeit und Erschöpfung nicht klarkommen, könnt ihr es mit Entlastung und gezielt vereinbarten Sexdates versuchen. Die werden von den meisten zwar vorschnell als unsexy abgetan, aber zu wissen, dass man Zeit für sich haben wird, kann entlastend sein, und die Vorfreude ist durchaus prickelnd.

Was deine Verführung angeht, so ist es wichtig, dass du zunächst die Bedürfnisse von dir und deiner Freundin klärst. Wenn du merkst, dass du gern Sex hättest, musst du dich fragen, in was für einer Bedürfnislage sich deine Partnerin befindet. Dann brauchst du einen Plan, wie du diese vielleicht verschiedenen Ebenen verbindest.

Inszeniere ein Spiel von Distanz und Nähe. Blicke können ein gutes Mittel sein, vor allem, wenn du verspielt auch untere Körperregionen miteinbeziehst. Dasselbe gilt für scheinbar zufällige, aber bewusst inszenierte Berührungen.

 

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages