Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Sex am Abend

13.07.2017 137 Reax
teilen
teilen
0 shares

«Woher kommt ihr Ejakulat?»

Caroline Fux ist Psychologin und Co-Autorin der Bücher «Guter Sex» und «Was Paare stark macht».

 

Meine neue Freundin (29) gehört offenbar zu den Frauen, die beim Sex ejakulieren. Es ist manchmal recht viel, und wir können uns nicht erklären, woher die Flüssigkeit kommt, da es sich anscheinend ja nicht um Urin handelt. Wir kommen gut damit zurecht, aber ich (24) würde gerne wissen, woher die Flüssigkeit kommt. Wie setzt sie sich zusammen? Kommt sie aus Drüsen, und wenn ja, wo sind diese? Ben

Lieber Ben

Die weibliche Ejakulation wird in der Sexualwissenschaft noch immer heiss diskutiert, und vieles in Bezug auf dieses Phänomen ist noch ungeklärt. Aktuell geht man davon aus, dass das weibliche Ejakulat von den sogenannten Skene-Drüsen ausgestossen wird, die diese Flüssigkeit vermutlich auch produzieren. Früher glaubte man, es komme aus der «weiblichen Prostata», weil die Flüssigkeit mit Prostatasekret verwandt ist. Eine eigentliche weibliche Prostata als Organ gibt es aber nicht.

Die Skene-Drüsen befinden sich in einem schwammartigen Gewebe mit einem sehr filigranen Gefässsystem, das sich im Körperinnern rund um die Harnröhre befindet. Je nach Anatomie kann man die feinen Ausgänge dieser Drüsen in der Nähe des Harnröhrenausgangs sogar sehen.

Der Ausstoss der Flüssigkeit passiert meistens – aber nicht immer – in Zusammenhang mit einem Orgasmus. Ob sich dieser Orgasmus dann auch anders oder heftiger anfühlt, ist allerdings von Frau zu Frau verschieden.

Es gibt Theorien, die besagen, dass viel mehr Frauen ejakulieren, als man gemeinhin annimmt. Weil die ausgestossene Menge stark variieren kann und die Anatomie von Frau zu Frau verschieden ist, wird die Ejakulation möglicherweise oft einfach nicht wahrgenommen, obwohl sie stattgefunden hat.

Ebenfalls unklar ist, ob ein bestimmtes Bewegungs- oder Stimulationsmuster die Ejakulation fördert. Um dies zu belegen, braucht es noch mehr Forschung zu diesem Phänomen.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages