Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

TV-Kritik

23.10.2017 34 Reax
teilen
teilen
0 shares

Ein Film zum Erinnern

Jürg Ramspeck schaut genau hin.

Übermorgen zeigt SRF 1 zu mitternächtlicher Stunde den restaurierten Schweizer Filmklassiker «Das Menschlein Matthias» von Edmund Heuberger. Ein Film aus dem Kriegsjahr 1941, der das Aufbleiben lohnt. Sowohl inhaltlich als auch ästhetisch erzählt er von einem Land, dessen Vergangenheit unserem Gedächtnis zu entschwinden droht. Dem Regisseur Heuberger (1882–1962) liegt seine Stummfilm-Erfahrung noch im Blut: Die Darsteller, u. a. Sigfrit Steiner und Leopold Biberti, geben ihre Rollen so, dass man sie auf der Schauspielhaus-Bühne für Pantomimen gehalten hätte. Erschütternd aber die beengte dörfliche Welt, die hier auflebt, als läge sie nicht nur erst drei Generationen hinter unserer Gegenwart zurück. Nach dem Roman von Paul Lig (1875–1957) ist das Schicksal eines aus Not herumgereichten Kindes aufgezeichnet, in einem Milieu von Furcht und Sprachlosigkeit. Und das in jeder Szene beklemmend authentisch.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages