Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

TV-Kritik

13.11.2017 27 Reax
teilen
teilen
0 shares

Singende Säge

Jürg Ramspeck schaut genau hin.

Gestern in der «Sternstunde Musik»: Rolf Pflegers Dokufilm «Die Florence-Foster-Jenkins-Show», von SRF mitproduziert, das Psychogramm eines aberwitzigen Phantoms der Oper. Am 25. Oktober 1944 gab die 76-jährige Florence ein Konzert in der rappelvollen Carnegie Hall, vier Wochen später erlag sie einem Herzinfarkt. Hatte sie unvorsichtigerweise die Kritiken gelesen? Pfleger geht der Frage nach, inwieweit sie, in ganz Amerika als singende Säge berühmt, sich ihrer ohrenbetäubenden Unmusikalität bewusst war. Ob es daran lag, dass das Publikum, wenn sie sang, etwas anderes hörte als sie selbst? Im Film schlüpft die Mezzosopranistin Joyce DiDonato in die Karikatur einer Primadonna und zeichnet hinreissend das Porträt einer Frau, die sich eine eigene Welt jenseits der Wirklichkeit schuf. Ich habe mal ein Statement von Florence gelesen: «Ich weiss, dass ich nicht singen kann – aber ich habe gesungen!»

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages