Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Das Darknet ist viel leichter erreichbar als gedacht

113 Reax , 598 Views
teilen
teilen
0 shares
Yaël Meier (18) aus Zürich. play
Yaël Meier (18) aus Zürich.

Vor einigen Tagen war ich zu Gast bei einem Vortrag über das Darknet. Dabei erzählten zwei Spezialisten, die sich täglich in dem mysteriösen Internet herumtreiben, von ihrer Arbeit und was das Darknet überhaupt ist. Man spricht dabei oft von den gigantischen Tiefen innerhalb des normal zugänglichen Internets, die für normale Menschen beinahe unerreichbar sind. Das Darknet war auch für mich immer etwas so Surreales, dass ich automatisch wenig Gedanken daran verschwendet habe. Umso überraschender war es für mich zu erfahren, dass diese dunklen Seiten des Internets eigentlich ganz leicht zugänglich sind.

Illegale Geschäfte zu tätigen ist ein Kinderspiel. Da man sich anonym auf den Seiten befindet, ist es unglaublich schwer, für seine Vergehen belangt zu werden. Für nur 20 Dollar kann man sich eine fremde Kreditkarte kaufen. Damit stehen einem alle Dienstleistungen, die im Darknet angeboten werden, offen. Drogen, Instagram-Passwörter, professionelle Hacker, sogar Verbrecher gibts zu kaufen. Wenn es jemand wirklich darauf anlegen würde, an persönliche Daten eines anderen zu kommen, wird es ihm mit Hilfe des Darknets mit links gelingen. Dass ein so gefährlicher Ort direkt neben uns existiert, ist beängstigend. Kinder kommen immer früher mit der Technik in Kontakt und werden sich damit wohl auch immer besser auskennen. Was, wenn das Darknet bald nicht länger nur ein Ort für ein paar wenige ist, sondern so einfach zugänglich, dass sich jeder darauf herumtreibt?

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren