Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Immer mehr Junge wollen Musiker sein

91 Reax
teilen
teilen
0 shares
Yaël Meier (18) aus Zürich. play
Yaël Meier (18) aus Zürich.

Gefühlt jede dritte Person, die ich kenne, versucht gerade, ihren Traum einer Musik-Karriere zu verwirklichen. Die meisten mixen fleissig als DJs Musik zusammen und landen bei ersten Auftritten an Homepartys hinter dem Mischpult, wo ihre Freunde sie zum Sound tanzend unterstützen.

Andere versuchen sich als Rapper, nehmen im improvisierten Tonstudio in ihrem Zimmer Songs auf und verzieren das Ganze mit Autotune, damit das Endprodukt auch gut klingt. Ich liebe diese Zeit, in der sich jeder ausprobiert und künstlerisch verwirklicht.

Vermutlich liegt diese Faszination einerseits an der Vorstellung, ein Musiker zu sein, auf einer Weltbühne seine eigenen Lieder zu spielen und Tausende Menschen zum Tanzen zu bringen. Dank der heutigen Technik ist es auch viel einfacher geworden, Musik zu produzieren. Man muss nicht mal mehr ein Instrument beherrschen, um einen Song zu schreiben. Dank Autotune wird sogar das Töne treffen zur Nebensache. Nicht falsch verstehen – es braucht ohne Frage viel Talent und Gespür für Musik, um einen guten Song zu schreiben, auch in der heutigen Zeit. Es haben einfach mehr Leute die technischen Möglichkeiten, selbst Lieder zu produzieren.

Während meine Eltern Hip-Hop oder Techno-Musik als Lärm empfinden und nicht verstehen, wie Leute dazu tanzen können, sind es solche Lieder, die in den Clubs gespielt werden. Die Konkurrenz im Musikbusiness wird wohl immer grösser werden, aber auch die Vielfalt und Diversität an Künstlern und Songs. Ich liebe Musik und jeden, der dazu beiträgt, dass es in Zukunft mehr davon gibt.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren