Krass

Alligator bekommt Schwanzprothese

Dank eines 3-D-Druckers geht für den Alligator Mr. Stubbs ein lang ersehnter Traum in Erfüllung.

Mr. Stubbs ist kein gewöhnlicher Alligator. Er wurde von einem illegalen Tiertransport gerettet, den er nur schwerverletzt überlebte. Seit diesem Tag fehlt ihm sein Schwanz. Über die letzten Jahre hat Mr. Stubbs nur halbwegs passende Prothesen bekommen – bis die 3D Technologie kam.

Mr. Stubbs ohne Schwanz (Caters)

Dem Alligator drohte in dem Amphibien-Tierheim ein Leben auf dem Trockenen. Ohne Schwanz kann das Raubtier im Wasser weder manövrieren, noch sich in horizontaler Position halten.

Doch dann hatte Justin Georgi, ein Professor einer Universität in Arizona, eine Idee. Er entwickelte gemeinsam mit einer 3D-Druckerfirma die erste perfekte Schwanzprothese für einen Alligator.

Er schlug einen Helfer

Der Alligator liebt seinen neuen Schwanz. Er schlug direkt einen Helfer mit seinem neuen Hinterteil. Der Professor Justin Georgi sagt dazu: «Ich fand es wunderbar. Klar, musste ich aufhören mich zu freuen, um sicherzugehen, ob dem Helfer nichts passiert ist. Aber, dass Mr. Stubbs sein neues Körperteil einsetzt, wie er es auch in der Natur brauchen würde, war für mich ein unglaublicher Meilenstein.»

Mr. Stubbs (Caters)

Send this to a friend