Krass

Autofahrer kriegt Busse, weil er Velofahrer anschrie

Zwei Velofahrer in Australien fuhren auf der Strasse, statt auf dem Veloweg, der direkt daneben gebaut wurde. Ein Autofahrer brachte das zur Weissglut – jetzt muss er zahlen.

«Wo ist der Sinn, dass wir Geld ausgeben für einen Veloweg, wenn ihr ihn nicht nutzt, ihr sch*ss Arsch*er?!» So beginnt Thomas Harris sein Video, dass ihn jetzt über 1’000 Dollar gekostet hat. Er hat zwei Velofahrer entdeckt, die nebeneinander auf der Strasse fahren und den Weg somit komplett blockieren.

Das trotz des Velowegs, der extra für sie hergerichtet wurde. Statt laut zu hupen, fährt Harris mit seinem Auto auf den Veloweg, um die Lächerlichkeit der Situation zu beweisen. Er filmt dann aus seinem Fenster, wie er die Velofahrer anschreit.

Einer der Velofahrer antwortet: «Hey, fahr rechts ran, damit wir reden können!», Harris sagt darauf: «Verpiss dich! Du sch*ss Idiot! Hier ist der verfluchte Veloweg, du dummes Arsch*ch»

Der wütende Autofahrer wäre wohl damit weggekommen – wären die Velofahrer nicht Polizisten gewesen! Die klagten Harris an und er wurde zu einer happigen Busse von 1’250 australischen Dollar verurteilt, ungefähr 870 Franken. Einmal 500 Dollar für das Handy am Steuer, einmal 500 Dollar für das Fahren auf dem Veloweg und 250 Dollar für die Beleidigungen.

Doch offensichtlich konnten viele die Wut von Harris nachvollziehen. Mit einer Spendenaktion auf «GoFundMe» wurden inzwischen über 4’000 Dollar für seine Rechtskosten gesammelt.

Direkt aus dem Social-Media-Team macht Joëlle den fliessenden Wechsel in die Welt der Schreiberlinge. Sie mag Bücher, Memes und Blobfische.

Send this to a friend