Krass

Grösste Biene der Welt wiederentdeckt

Die Wallace-Riesenbiene galt als ausgestorben. Das letzte Mal gesichtet wurde sie 1981. Jetzt haben Forscher die Biene in Indonesien wiederentdeckt – und sie ist furchteinflössend!

Mit einer Flügelspanne von 6,4 Zentimetern und einer Durchschnittslänge von 3,5 Zentimetern ist die Wallace-Riesenbiene, nach ihrem Entdecker benannt, nichts für Menschen mit einer Insektenphobie.

Im Januar konnten Forscher zum ersten Mal überhaupt eine lebende Wallace-Riesenbiene filmen und fotografieren. Die weibliche Biene wurde in der indonesischen Provinz von Nord-Maluku, auf der Molukken-Inselgruppe gefunden.

Der Fotograf, der das erste Bild der Biene machte, Clay Bolt, sagte in einem Statement gegenüber der Universität in Sydney: «Es war atemberaubend diese ‚fliegende Bulldogge‘ zu sehen, wir waren sicher, dass die Biene ausgestorben ist.»

Direkt aus dem Social-Media-Team macht Joëlle den fliessenden Wechsel in die Welt der Schreiberlinge. Sie mag Bücher, Memes und Blobfische.

Send this to a friend