Krass

Insta-Model gibt 500’000 Dollar aus, um wie Kim Kardashian auszusehen

Schönheits-Ops sind heute so weit verbreitet, dass ein Gang zum Chirurgen für einige schon so zum Alltag gehört wie der Zahnarzt. Jennifer Pamplona belässt es aber nicht beim Lippen aufspritzen, sie hat schon Tausende von Dollar ausgegeben, um so auszusehen, wie ihr Idol Kim Kardashian.

Die Kardashians sind nicht gerade für natürliche Schönheit bekannt. Von Nasenoperationen, zu einer komplett neuen Gesichtsform, zu Schlauchboot-Lippen, wird dem berühmten Familen-Clan alles an Schönheitsoperationen unterstellt.

Daran nahm sich Insta-Model Jennifer Pamplona ein Beispiel und legt sich mit viel Freude und für viel Geld regelmässig unters Messer. Sie soll schon über 20 Operationen hinter sich haben.

Ihre zweifelhafte Berühmtheit erlangte Jennifer, als sie sich innert 24 Stunden sagenhafte neunmal operieren liess. Die ganzen Schönheitsoperationen seien anfänglich eher ein Hobby gewesen, wie Jennifer der «Metro» verrät.

Erst als ihre Fans begannen, sie mit Kim Kardashian zu vergleichen, packte sie der Eifer. «Ich dachte, das wäre super für meine Karriere, also wieso nicht? Ich habe begonnen mehr und mehr zu investieren, um wie Kim auszusehen. Ich habe über zwanzig Operationen gemacht, inklusive zwei Nasen-Ops, zweimal Brust, einmal «Brazilian Butt Lift», Liposuktion, ich hatte achtmal Füller für die Beine, eine Kinn-Operation, ein Haut-Lifting im Gesicht, Botox im Hintern und, und, und.»

Jennifer ist in Sao Paolo, Brasilien, aufgewachsen und war mit einer sehr dünnen Figur «gesegnet». Schon von klein auf wünschte sie sich mehr Kurven und hatte ihre erste Brustoperation mit 17 Jahren. In dieser Zeit datete sie Celso Santebanes, der als «Brasilianischer Ken» bekannt war.

Als er an Leukämie verstarb, wurde Jennifer eine komplette Körpertransformation als Teil einer TV-Show angeboten. Sie beharrt darauf, dass die vielen Operationen ihr halfen Depressionen zu überwinden.

Direkt aus dem Social-Media-Team macht Joëlle den fliessenden Wechsel in die Welt der Schreiberlinge. Sie mag Bücher, Memes und Blobfische.

Send this to a friend