Krass

Mann findet Bild seines Beines auf Zigarettenpackung

Bilder von Raucherlungen, amputierten Gliedmassen und vom Krebs entstellten Körpern auf Zigarettenpackungen sollen Raucher abschrecken. Doch wird dabei etwa geschummelt?

Der Sohn eines ungenannten Mannes aus Frankreich staunte nicht schlecht, als er in Luxemburg eine Zigarettenpackung kaufte und ihm plötzlich sein Vater entgegenblickte. Nicht das Gesicht seines Vaters, sondern dessen Bein – er verlor es 1997 in einer Schiesserei in Albanien.

Mit der schlimmen Verletzung des 60-Jährigen wird nun gegen das Rauchen Stimmung gemacht. Begleitet wird das Bild vom Slogan: «Rauchen verstopft Ihre Arterien.» Es wird auf der Zigarettenpackung also suggeriert, dass die Person im Bild ihr Bein durch das Rauchen verloren habe.

Das Ganze geschah ohne das Einverständnis des Mannes im Bild! «Mein Bruder kam zurück von Luxemburg. Ohne ein Wort zu sagen, legte er eine Zigarettenpackung auf den Tisch. Wir waren geschockt. Wir konnten es nicht glauben. Die Familie war sich einig, dass das ein Bild meines Vaters ist. Seine Narben sind charakteristisch.», erzählte die Tochter gegenüber «Le Républicain Lorrain».

Die Familie will nun rechtliche Schritte einleiten. Der Anwalt der Familie, Anointe Fittante, sagte gegenüber «BBC News»: «Jede Narbe ist spezifisch, einzigartig. Dieser Mann hat auch Brandnarben am anderen Bein, es ist sehr klar. Ein Experte wird keine Schwierigkeiten haben, das Bild zu identifizieren. Es ist ziemlich unglaublich, dass eine Person ein Bild von sich auf Zigarettenpackungen in ganz Europa findet, ohne seine Erlaubnis.»

Es wird vermutet, dass das Bild in einem Spital aufgenommen wurde, als der 60-Jährige dort bei einer Untersuchung war.

Direkt aus dem Social-Media-Team macht Joëlle den fliessenden Wechsel in die Welt der Schreiberlinge. Sie mag Bücher, Memes und Blobfische.

Send this to a friend