Krass

Matthew McConaughey hätte fast die Rolle von «Jack» in «Titanic» bekommen

Der Film wäre fast nicht zu dem geworden, was er heute ist.

Lange schwieg er darüber. Doch in der Talkshow «Watch what happens live» mit Andy Cohen erzählte der Schauspieler Matthew McConaughey, bekannt aus «Lone star», dass er damals für die Rolle des «Jack» aus «Titanic» vorgespielt hatte.

Während einer Show mit Matthew kam ein Anruf und die Frage, wie seine Audition für «Titanic» denn eigentlich war und ob er denke, es besser als Leonardo DiCaprio hätte machen zu können. Weil der Show Host Andy nicht wusste, dass Matthew für die Rolle vorgespielt hatte, erzählte dieser die Geschichte:

Matthew hätte für die Rolle von «Jack» vorgespielt und es wäre super gelaufen. So super, dass ihm beim Rausgehen die Leute auf die Schulter geklopft hätten und meinten, er hätte die Rolle auf sicher. Die Audition lief sogar so gut, dass Matthew gleich im Anschluss seinen Manager anrief und ihm mitteilte, wie toll es denn gelaufen wäre. Doch trotz allem bekam er die Rolle nicht. Doch wieso?

Das Gerücht entstand, er hätte die Rolle abgelehnt.

Das Gerücht, dass Matthew die Rolle abgelehnt hätte, erklärte er für falsch. Er hätte die Rolle nie abgelehnt, sondern einfach nicht gekriegt. Obwohl Paramount und Kate Winslet, welche «Rose» spielt, Matthew als «Jack» wollten, scheiterte es am Regisseur James Cameron. Er bestand darauf, dass Leonardo DiCaprio die Rolle von «Jack» bekam.

Auf die Frage, ob Matthew die Rolle besser gemacht hätte als Leo, antwortete er: «Der Film hat ja offensichtlich auch ohne mich super funktioniert.»

Lisa hat nach der bestandenen Matur ein Praktikum bei Blick am Abend begonnen. Gerne lässt sie ihr Interesse für Musik, Kunst und Nachhaltigkeit in ihre Texte einfliessen.

Send this to a friend