Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Die Welt von: Adwoa Aboah

Hinter ihrem strahlenden Lachen steckt eine traurige Geschichte. Das Model nutzt eigene Erfahrungen, um zu helfen.

0 Reax , 131 Views
teilen
teilen
0 shares

Für den Laufsteg ist die 1,73 Meter grosse Schönheit eigentlich zu klein. Dennoch sind Labels wie Dior und Chanel verrückt nach der Britin (25) mit ghanaischen Wurzeln. Sie schätzen ihren wandelbaren, androgynen Look. 2017 schmückte sie die «Vogue»-, «Love»- und «i-D»-Cover. Zahnlücke, Sommersprossen und rote Haarstoppeln machen Adwoa Aboah unverkennbar. Auf ihr Aussehen war die beste Freundin von Cara Delevingne (25) allerdings nicht immer stolz. Als Teenie wollte sie aussehen wie alle anderen: Weiss, blond und blauäugig. Komplexe trieben sie in die Drogensucht, mit 14 wurde sie ketaminabhängig. Vier Entzüge und einen Selbstmordversuch hat sie hinter sich – heute spricht sie öffentlich über Depressionen. 2016 gründete sie «Gurls Talk», eine Plattform, auf der Frauen mit mentalen Krankheiten Hilfe erhalten. Für ihr Engagement erhielt sie den «Frau des Jahres 2017»-Award von «GQ».

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren