Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

65'000 mussten gehen: Erdogans komplette «Säuberungs»-Liste

Der türkische Präsident greift nach dem Putschversuch hart durch. Bereits am Samstag hat er Tausende Richter entlassen – mittlerweile ist die Liste viel länger.

, Aktualisiert 82 Reax , 355 Views
teilen
teilen
1 shares
Turkish President Tayyip Erdogan speaks during a news conference at the Presidential Palace in Ankara play
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan treibt seine «Säuberung» voran. UMIT BEKTAS

Seit in der Nacht auf Samstag ein Militärputsch gescheitert ist, überschlagen sich die Nachrichten aus der Türkei. Heute hat Präsident Recep Tayyip Erdogan den Ausnahmezustand ausgerufen und die Europäische Menschenrechtskonvention ausgesetzt, eine Debatte über die Wiedereinführung der Todesstrafe ist im Gang.

Bereits am Samstag wurden knapp 3000 Richter entlassen – doch das war erst der Anfang. Das Online-Magazin «Krautreporter» hat eine Liste der Menschen erstellt, die auf Geheiss von Erdogan festgenommen, suspendiert oder entlassen wurden.

Ein Blick auf die Liste (Stand: Donnerstag Mittag) ist eindrücklich: Sie beinhaltet mehr als 65'000 Menschen. Hier die Zusammenstellung, die bei «Krautreporter» laufend aktualisiert wird.

Lehrer: 21'000 suspendiert

Mitarbeiter im Bildungsministerium: 21'783 suspendiert

Polizisten: 7'899 suspendiert

Soldaten, Richter, Staatsanwälte: 6000 festgenommen

Richter und Staatsanwälte: 2700 entlassen

Dekane der Universitäten: 1577 entlassen

Mitarbeiter im Finanzministerium: 1500 suspendiert

Gendarme und Angehörige der Küstenwache: 1000 suspendiert

Radio- und Fernsehstationen: 500 Sendelizenzen entzogen

Mitarbeiter im Mitarbeiter im Präsidium für Religionsangelegenheiten: 492 entlassen

Mitarbeiter im Familien- und Sozialministerium: 399 suspendiert

Mitarbeiter im Büro des Ministerpräsidenten: 257 entlassen

Mitarbeiter im Jugend- und Sportministerium: 249 entlassen

Admiräle und Generäle: 103 festgenommen

Mitarbeiter im nationalen Geheimdienst: 100 suspendiert

Inspekteure der Provinzen: 52 suspendiert

Gouverneure der Provinzen: 30 suspendiert

Leute, die sich «kriminell» auf Social Media verhalten: 7 festgenommen

Mitglieder des Hohen Rates der Justiz und Staatsbedienstete: 5 entlassen

Mitarbeiter der Universitäten: Wurden mit einem Reiseverbot belegt, die Anzahl ist unbekannt

Total: 65'649 Menschen

(rey)

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren