Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Archäologen graben Stätte des Woodstock-Festivals aus

46 Reax , 835 Views
teilen
teilen
1 shares
play
Zentrum der Hippie-Kultur Archäologen suchen die Musikbühne.

Es müssen nicht immer Dinosaurier oder Höhlenmenschen sein. US-Archäologen reicht es schon, wenn eine historische Stätte knapp 50 Jahre alt ist, um zu graben. Es geht um Felder im Ort Bethel im Bundesstaat New York. Dort fand im August 1969 das legendäre Woodstock-Festival statt.

Hunderttausende pilgerten damals zum dreitägigen Musik-Happening, das für viele zum Sinnbild der Hippiebewegung und einer ganzen Generation wurde. Die Archäologen wollen unter anderem herausfinden, wo genau die Bühne stand, auf der Stars wie Janis Joplin (†), Joe Cocker (†) oder Jimi Hendrix (†) spielten. Den Weg weisen Forschern dabei Glasscherben und Verschlüsse von Getränkedosen – die konnte man bis Anfang der 90er-Jahre noch so lässig wegspicken. Ach, die guten alten Zeiten ...

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren