Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Auto, Töff oder Mini-Van: 5 Dinge, die du zum gleichen Preis erhältst, wie ein iPhone X

Rund 1200 Franken für das neue Iphone X ist viel Kohle für ein Handy. Dafür gibts ja bereits ein Auto, ein Töff oder…? Hier fünf mobile Alternativen zum immobilen Iphone X.

110 Reax , 801 Views
teilen
teilen
0 shares

1. Luxusauto mieten

play
Werk

Drei Tage lang mit einem Luxusschlitten wie dem Mercedes-AMG CLS63 Shooting Brake durchs Land kutschieren und einen auf dicken Max machen! 585 PS, Leder, Klima und viel Platz für Freundin und Gepäck sind im Preis inbegriffen. Der Sprit leider nicht.

2. Töff kaufen

play
Wikipedia/Zalavin

Der Duft der Freiheit lässt sich am besten auf einem potenten Bike geniessen. Japan-Töffs aus den 1990ern sind schon oft für 1000 Franken zu haben. Die Herrschaft über 50 PS oder mehr auf zwei Rädern zu geniessen ist klar attraktiver als das Moto-GP-Daddelspiel auf dem Handy. Zudem macht Töfffahren sexy.

3. Rennlizenz machen

play
Werk

«Was ist dein Hobby?» «Ich fahre Autorennen»! Das kommt so gut im Gespräch. Der Automobilclub der Schweiz (ACS) bietet entsprechende Rennausbildungskurse an. Nach erfolgreicher Prüfung kann man die Rennlizenz beantragen. Dann ist der Anfang gemacht. Fehlt nur noch der Rennwagen und die Crew.

4. Mini-Van erwerben

play
Werk

Mit den Freunden immer in der selben Kneipe abhängen macht auch keinen Spass. Ein alter Mini-Van ist günstig zu kaufen, macht mobil und bietet genügend Platz für die Kumpels. Und falls man auf einer Tour selbst zu viel bechert, legt man sich einfach mit einem Schlafsack hinten ins Auto.

5. E-Bike anschaffen

play
Pixabay

Mit einem E-Bike schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe. Man erweitert seinen Aktionsradius und ist an der frischen Luft. Der E-Motor unterstützt die Muskelkraft, falls der Berg sich als zu steil erweist. Anständige E-Bikes gibts schon ab 1000 Franken.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren