Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Beamte taufen es «Karl-Friedrich»: Dieses Eichhörnchen jagt Mann, der holt die Polizei

Ein Eichhörnchen war auf der Suche nach einem neuen Zuhause und wollte dieses Vorhaben offenbar gemeinsam mit einem Mann in Karlsruhe umsetzen. Dieser rief wegen des aufdringlichen Eichhörnchens die Polizei.

177 Reax , 3'878 Views
teilen
teilen
0 shares
play
Eichhörnchen «Karl-Friedrich» ist jetzt in einer Auffangstation.  Polizei Karlsruhe

Diesen Satz hören selbst die Beamten am Karlsruher Polizeinotruf nicht jeden Tag: «Hilfe, ich werde von einem Eichhörnchen verfolgt!» Verzweifelt sucht ein Mann Hilfe – ein Eichhörnchen liess nämlich um 8 Uhr morgens nicht locker, war dem Mann sprichwörtlich auf den Fersen. 

Die Polizei zögerte nicht lange, schickte dem bedrohten Bürger eine Streife zu Hilfe. Und trafen am Einsatzort gemäss ihrer Mitteilung tatsächlich auf ein kleines Geschöpf, das hartnäckig die Nähe zu dem Herrn suchte. Sie fingen das Tier ein und brachten es aufs Revier.  

«Aufgrund des Schreckens eingeschlafen» 

Die Polizisten hatten dabei einen Heidenspass, wie Auszüge aus dem Protokoll belegen:  «Eichhörnchen wird neues Maskottchen, wurde getauft auf den Namen: Karl-Friedrich.» Weiterer Eintrag: «Das Eichhörnchen ist aufgrund des Schreckens eingeschlafen.»

Auf dem Revier kümmerte man sich um «Karl-Friedrich», suchte eine Unterkunft für das kleine Eichhörnchen. Mittlerweile befindet sich der kleine Racker in einer Auffangstation und wird bestens umsorgt. (neo)

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren