Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Bilanz der Street Parade 2017: 130 Verhaftungen und 10'000 verteilte Kondome

ZÜRICH - Bürkliplatz und Quaibrücke sind geputzt, über der Stadt hängt noch der Uringeruch, die meisten der 900'000 Teilnehmer haben sich zurückgezogen: Nach der 26. Street Parade ziehen Polizei und andere Organisationen Bilanz.

, Aktualisiert 16 Reax , 309 Views
teilen
teilen
0 shares
  • In den späten Abendstunden und im Verlauf der Nacht musste die Polizei diverse Einsätze wegen verschiedenen Streitereien, Tätlichkeiten und Körperverletzungen leisten. Je später es wurde, umso aggressiver wurden die Polizistinnen und Polizisten angegangen. Aufgrund dessen wurden mehrere Personen wegen Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte verhaftet. Weiter gab es vereinzelte Anzeigen wegen sexuellen Belästigungen.
     
  • Wie bereits am Nachmittag und frühen Abend kam es auch in der Nacht zu weiteren Entreissediebstählen und Raubstraftaten, bei denen teilweise Reizstoff eingesetzt wurde.
     
  • Bei einer Auseinandersetzung an der Bahnhofstrasse, Höhe Paradeplatz, gerieten kurz nach 21.15 Uhr mehrere Personen aneinander. Dabei wurden zwei junge Männer verletzt und mussten hospitalisiert werden. Einer konnte das Spital nach ambulanter Versorgung wieder verlassen. Der Zweite muss mit einer Augenverletzung stationär behandelt werden.

     
  • Um 00.45 Uhr kam es an der St. Anna-Gasse im Kreis 1 zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Dabei erlitt ein 24-jähriger Schweizer lebensgefährliche Stichverletzungen. Die Täterschaft ist unbekannt.
     
  • Stadt- und Kantonspolizei verhafteten im Verlauf des Samstags und in der darauffolgenden Nacht rund 130 Personen aus 25 verschiedenen Nationen im Alter von 15 bis 49 Jahren. Gründe für die Festnahmen waren Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz, Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte, Raub, Diebstahl, Körperverletzung, Sachbeschädigung, Hinderung einer Amtshandlung, Sexuelle Belästigung, in Umlaufsetzen von Falschgeld und Widerhandlung gegen das Ausländergesetz.
     
  • Insgesamt 19 Personen mussten nach übermässigem Alkohol- und oder Drogenkonsum und Fremd- oder Eigengefährdung in die Zürcher Ausnüchterungs- und Betreuungsstelle (ZAB) gebracht werden.
    Auch Pikachu liess sich seinen Stoff am Bürkliplatz testen. play
    Auch Pikachu liess sich seinen Stoff am Bürkliplatz testen. Siggi Bucher

     
  • Die Polizei nahm 35 Dealer fest. Es wurden rund 570 Ecstasytabletten, rund 110 Gramm Cannabis, rund 85 Gramm Kokain und rund 10 Gramm MDMA sichergestellt. Weiter Bargeld im Wert von rund 2500 Franken und rund 1‘700 Euro. Lesen Sie dazu: 
     
  • Durch die vergleichsweise niedrigen Temperaturen mussten an der Streetparade gestern nur sechs Personen von der Sanität wegen Kreislaufproblemen versorgt werden. Auch die Gesamtbilanz von Schutz & Rettung fällt positiv aus: Mit 526 war die Zahl der behandelten Personen um fast 24 Prozent niedriger als im Vorjahr. 55 Personen wurden in ein Spital überwiesen. 273 der Patienten mussten wegen übermässigem Alkohol- und/oder Drogenkonsum behandelt werden.
     
  • Jugend gegen AIDS (JGA) und Opel Schweiz, verteilten gestern gemeinsam 10'000 Kondome bei der Street Parade. Unterstützt wurden sie von Helfern des Jugendparlaments Zürich. «Es macht uns stolz, wenn Partner gemeinsam mit uns Ländergrenzen überschreiten. Opel ist einer unserer längsten Partner und hilft uns seit Jahren, ein unbequemes Thema in die Mitte der Gesellschaft zu rücken. Gemeinsam werden wir unsere Werte in der ganzen Schweiz festigen“, sagt Daniel Nagel, Vorsitzender des Vorstands von Jugend gegen AIDS.»
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren