Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Chili-Biss bringt Mann ins Spital

34 Reax , 529 Views
teilen
teilen
0 shares
play
Gefässe verengt: Die Schärfe der Schote löst Kopfschmerzen aus.

Ein US-Amerikaner (34) biss bei einem Chili-Wettbewerb in New York in die «Carolina Reaper», die schärfste Schote der Welt. Da brennen ihm 1,5 Millionen Scoville – das ist die Einheit für Schärfe – die Sicherungen durch. Er muss mit «Donnerschlagkopfschmerz» in die Notaufnahme.

Grund: Die Blutgefässe im Hirn haben sich verengt. Binnen Sekunden breitet sich der Schmerz wie bei einem Hammerschlag aus. Nach fünf Wochen hat sich der Mann vollständig erholt. Ärzte konnten solch heftige Reaktionen bisher nur bei Cayenne-Pfeffer feststellen. Auch in der Schweiz werden «Carolina Reaper» gezüchtet. Während der Saison kann man 100 Gramm frische Schoten für ca. neun Franken erwerben.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren