Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

China verbannt «Winnie the Pooh» vom Internet

69 Reax , 597 Views
teilen
teilen
0 shares
Finde den Unterschied Tigger und Winnie, Jinping und Obama play
Finde den Unterschied Tigger und Winnie, Jinping und Obama

Das Machtstreben des chinesischen Präsidenten Xi Jinping (64) nimmt absurde Züge an. Nachdem seine kommunistische Partei beschlossen hat, die maximal zehnjährige Amtszeit in eine unbeschränkte Amtszeit umzuwandeln, greift die Regierung auch zur Zensur. Um zu verhindern, dass der Präsident deswegen kritisiert wird, muss der Twitter-ähnliche Dienst Weibo Begriffe wie «Wiederwahl» oder «Verfassungsänderung» sperren. Auch die Eingabe von Filmtiteln wie «The Emperor’s Dream» (Der Traum des Eroberers), «Animal Farm» oder «Winnie the Pooh» sind verboten.

Grund: Bei «Winnie the Pooh» ähnelt eine Szene einem Auftritt von Xi Jinping mit dem ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama (56). Zu einfach wäre es, die chinesische Führung ins Lächerliche zu ziehen.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren