Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Chinesische Chatbots sind zu unpatriotisch

14 Reax , 1'020 Views
teilen
teilen
0 shares
Die Bots waren Teil der Messenger-App QQ. play
Die Bots waren Teil der Messenger-App QQ. zVg

Zwei Chatbots des chinesischen Internet-Giganten Tencent wurden vom Netz genommen, nachdem sie regimekritische Aussagen verbreitet hatten. Einer der Bots, BabyQ, beantwortete die Frage «Liebst du die Kommunistische Partei?» mit einem Nein. Er nannte sie «korrupt und unfähig». XiaoBing, ein anderer Chatbot, wurde gefragt, was sein chinesischer Traum sei. Seine Antwort: «Mein chinesischer Traum ist es, nach Amerika zu gehen.» Screenshots dieser Unterhaltungen kursierten schnell auf dem «chinesischen Twitter» Sina Weibo. BabyQ und XiaoBing wurden umgehend vom Markt genommen. Dem «Telegraph» erklärt Tencent, dass die beiden Bots nach Anpassungen wieder verfügbar sein werden. Mit den Chatbots konnte man auf der Messenger-App QQ sprechen. QQ hat mehrere Hundert Millionen Nutzer.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren