Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Coop & Migros abgehängt: Aldi-Angestellte kriegen (noch) mehr Lohn

ZÜRICH - Der deutsche Discounter zahlt einen deutlich höheren Mindestlohn als Migros und Coop, die beiden grossen Schweizer Händler. 2018 gibts noch mehr bei Aldi Suisse.

, Aktualisiert 139 Reax , 3'533 Views
teilen
teilen
0 shares
Aldi Suisse zahlt mehr Mindestlohn als Denner und Lidl. play
Der deutsche Discounter hebt die Lohnsumme in der Schweiz um bis zu ein Prozent an. Aldi Suisse

Was die Gewerkschaft Syna diese Woche schweizweit im BLICK forderte wird – zumindest für die Aldi-Angestellten – wahr. Nämlich: «Lohnerhöhungen für alle Verkaufsangestellten und keine Löhne mehr unter 20 Franken pro Stunde.»

Wie Aldi am heutigen Freitag mitteilte, erhöht das Unternehmen die Lohnsumme abermals um bis ein Prozent. Der Mindestlohn steigt damit auf 4330 Franken. Migros und Coop bezahlen Brutto-Mindestlöhne von 3900 Franken. 

Elfte Lohnrunde in Folge

Aldi ist nach Migros, Coop, Denner und Manor der fünftgrösste Detailhändler der Schweiz und beschäftigt inzwischen 3000 Mitarbeiter. Die aktuelle Lohnrunde des Discounters ist die elfte in Folge. 

2015 erwirtschaftete Aldi Suisse 1,42 Milliarden Euro (umgerechnet 1,52 Milliarden Franken) Nettoumsatz. Das macht im Durchschnitt 8,4 Millionen Franken pro Filiale.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren