Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Eine etwas andere Start-Aufstellung: Die kuriosesten Fussball-Verletzungen aller Zeiten

Ob im Training oder während des Spiels – Verletzungen gehören im Fussball leider dazu. Einige Spezialisten schaffen es aber auch, sich abseits des Platzes wehzutun. Hier kommen die grössten Pechvögel des runden Leders.

253 Reax , 18'946 Views
teilen
teilen
2 shares

1. Paulo Diogo

play
Screenshot Youtube

Wir starten mit dem Neun-Finger-Mann Paulo Diogo. Im Dezember 2004 stieg der damalige Servette-Spieler vor lauter Freude über seinen Treffer zum 3:1 gegen Schaffhausen auf den Zaun. Beim Jubeln mit den Fans verlor der Schweizer mit portugiesischen Wurzeln seinen linken Ringfinger. Der frischgebackene Ehemann war mit dem Ehering am Gitter hängen geblieben. Weil sein abgerissener Finger nicht wieder angenäht werden konnte, lebt der mittlerweile 41-Jährige seit seinem «Unfall» nur noch mit neun Fingern.

2. Eren Derdiyok

play
TOTO MARTI

Der nächste Schweizer Pechvogel: Während seiner Zeit bei Bayer Leverkusen hatte sich Eren Derdiyok zuhause verletzt. Beim Zähneputzen fiel ihm das Zahnputzglas auf den Boden. Nach dem Aufräumen blieb eine Scherbe übrig, in die der Stürmer dann hineintrat. Die Wunde am linken Fuss musste mit sieben Stichen genäht werden, Derdiyok fiel für einige Wochen aus.

3. Robbie Keane

play
AP

Ebenfalls zuhause verletzte sich der irische Top-Star Robbie Keane. Dem mittlerweile zurückgetretenen Nationalstürmer gelang 1998 das Kunststück, sich beim Liegen einen doppelten Bänderriss zuzuziehen. Er machte es sich auf der Couch gemütlich und wollte mit dem Fuss nach der Fernbedienung «greifen». Keane fiel mehrere Monate aus.

4. Douglas

play
AFP

Fast so gemütlich wie zuhause, ist es nur im Mannschaftsbus. Das (oder Ähnliches) wird sich Douglas (r.) vom spanischen Erstligisten Sporting Gijon gedacht haben. Denn der Rechtsverteidiger war auf einer vierstündigen Fahrt in einer äusserst ungemütlichen Position eingeschlafen. Beim Aufwachen soll sich Douglas eine Verletzung an einem Gesässmuskel zugezogen haben und konnte danach weder spielen noch trainieren.

5. Mario Gomez

play
IMAGO

Zu Stuttgart-Zeiten (2007) zog sich Mario Gomez während eines Spiels einen Innenbandriss zu. Doch es kam noch schlimmer: Bei der Behandlung neben dem Platz schlug der deutsche Nationalspieler aus Frust gegen den Behandlungs-Koffer und brach sich die Hand.

6. Charles Akonnor

play
KEYSTONE

Sieben Jahre kickte Charles Akonnor für den VfL Wolfsburg. Während dieser Zeit machte der Offensivspieler nicht mit Toren von sich reden (14 Bundesliga-Treffer) sondern mit einer kuriosen Verletzung im Jahre 2001. Beim Versuch, seine Auto-Antenne zu bedienen, rammte sich Akonnor die Antenne versehentlich in die Nase. Da die nicht aufhörte zu bluten, nahm der Ghanaer ein blutstillendes Mittel - das stand aber auf der Dopingliste und so musste er nebst grossen Schmerzen eine zusätzliche Sperre von drei Spielen absitzen.

7. Ever Banega

play
AFP

2012 war Ever Banega (r.) nach einem Training zum Tanken gefahren und hatte an der Tankstelle vergessen, die Handbremse anzuziehen. Der schwere Geländewagen geriet ins Rollen und erwischte den Argentinier am Fuss. Noch am selben Abend musste Banega operiert werden und fiel lange Zeit aus.

8. Jari Litmanen

play
REUTERS

Die finnische Fussball-Legende Jari Litmanen wurde 2006 von seinem eigenen Sportchef verletzt. Dieser hatte dem damaligen Malmö-Akteur auf einer Vereinsfeier einen Flaschenkorken ins Auge geschossen. Die Folge waren eine Netzhautverletzung und eine monatelange Pause.

9. Martin Palermo

play
KEYSTONE

Seine erste Auslandsstation hatte sich Martin Palermo bestimmt anders vorgestellt. 2001 wechselte er von Argentinien zum spanischen Erstligisten FC Villarreal. Nach seinem Tor in einem Cupspiel gegen Levante stürmte Palermo zu den jubelnden Fans, unter deren Last eine Betonwand einstürzte. Der Argentinier brach sich dabei Schien und Wadenbein und verpasste deshalb die WM 2002.

10. Emerson

play
REUTERS

Auch für ihn endete der WM-Traum auf eine kuriose Art und Weise. Brasiliens Mittelfeldspieler Emerson hatte sich beim Nationalmannschaftstraining als Torwart versucht und renkte sich dabei die Schulter so schwerwiegend aus, dass die WM 2002 ohne ihn stattfand. Kleiner Trost: Seine Teamkollegen holten am Ende den Pokal.

11. Darius Vassell

play
REUTERS

Last but not least einer von der ganz harten Sorte: Darius Vassell. 2003 störte sich der ehemalige englische Nationalstürmer an einer Blase unter seinem Zehennagel und entschied sich kurzerhand (kein Scherz!) zur Bohrmaschine zu greifen, um die Flüssigkeit abzulassen. Das ging natürlich nicht gut aus: Vassell zog sich eine Infektion des Zehs zu und fiel wochenlang aus.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren