Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Medaillenrekord in Abu Dhabi: Unsere goldigen Jungen holen elf Mal Gold

Was für ein Abschluss an den WorldSkills in Abu Dhabi. Die Schweizer holen elf Goldmedaillen - so viele wie noch nie.

, Aktualisiert 1 Reax , 223 Views
teilen
teilen
0 shares

Was für eine Gold-Party in Abu Dhabi! Der Schweizer Berufsnachwuchs holt an den WorldSkills 11 Goldmedaillen (dazu 6xSilber und 3xBronze). Egal ob Schreiner, Elektroinstallateur, Sanitär- und Heizungsinstallateur, IT-Programmierer, Webdesigner, Anlagenelektriker, Automatiker, Bäckerin, Fachfrau Gesundheit, Service-Fachangestellte oder Landmaschinenmechaniker. Die jungen Schweizer sind die Nummer 1 (vollständige Medaillenaufzählung weiter unten).

Die 20- bis 22-jährigen Medaillengewinner zeigen sich beim Sieger-Interview geschafft, erleichtert, überwältigt, ergriffen. Etwa Anlagenelektriker-Sieger Simon Furrer (22). «Und ich hatte noch das Gefühl, es sei mir nicht so gut gelaufen.» An den vier Wettkampftagen in Abu Dhabi habe er eher gegrübelt, wo er Punkte liegen gelassen habe.

 

Das lange Warten am Donnerstag

Ganz ähnlich das Fazit und die Überraschung bei Service-Fachfrau Tatjana Caviezel (21). «Es ist mir gar nicht alle Tage so gut gelaufen, wie ich mir das gewünscht habe», sagt sie mir ergriffener Stimme.

Von Sonntag bis Mittwoch haben die 38 Schweizer Teilnehmer ihr Programm abgespult und nie wirklich gewusst, woran sie im Klassement sind. Zwischenranglisten gab es nie. Am Mittwochabend beendeten die letzten ihre Wettkämpfe – Caviezel war um ca. 18.45 Uhr gar die allerletzte Schweizerin, die abschloss. Den ganzen Donnerstag mussten die jungen Berufsleute nun bibbern, bis sie das «Zeugnis» erhielten.

Der Bundesrat gratuliert

Ein Zeugnis, das auch Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann gefällt. Nur wenige Minuten nach dem Ende der Schlussfeier twitterte er:

Die politische Dimension ihrer Siege dürfte den Gewinnern im ersten Moment aber reichlich egal gewesen sein. Die Fachfrau Gesundheit Irina Tuor (20) klammerte sich hinter den Kulissen immer noch ergriffen an ihr Glücksschwein, ihre Maskottchen. Auch ihre Mutter, die mit nach Abu Dhabi gereist war, hatte immer ein solche Säuli dabei gehabt. «Ich habe natürlich auf den Sieg gehofft, aber wirklich gedacht, habe ich es nicht. Es war einfach dieser Funken Hoffnung, den man nicht aufgeben will.»

Die Schweizer Berufsnati

Das duale Berufsbildungssystem in unserem Land ist einzigartig. Junge Schweizer Berufsleute stellen das an Meisterschaften immer wieder unter Beweis. Elf Goldmedaillen holte das SwissSkills-Team, das im Oktober 2017 in Abu Dhabi an der Berufs-WM antrat. Der nächste Grossanlass steht im September 2018 auf dem Programm: die SwissSkills 2018 in Bern, bei welchen in 75 Berufen Schweizer Meisterschaften durchgeführt werden.

Delegationsleiterin Christine Davatz hatte sich schon am Mittwoch im Vorgespräch zuversichtlich gezeigt. Sie habe ein gutes Gefühl, aber man wisse eben nie. Nun kann sie bilanzieren: «Ich bin unglaublich stolz auf unser ganzes Team.» Ein Team, das am Samstag ab 14 Uhr in der Messe Zürich feierlich empfangen wird. (tri)

Alle Schweizer Medaillen

Gold

Cédric Achermann, Altbüron/LU und Fabien Gyger, Spiez/BE (Automatiker).

Manuel Allenspach, Gossau/SG (IT Software-Lösungen).

Marcel Wyss, Grindelwald/BE (Sanitär und Heizungsinstallateur).

Emil von Wattenwyl, Kehrsatz/BE (Webdesign und Development).

Beat Schranz, Adelboden/BE (Elektroinstallateur).

Simon Furrer, Gunzwil/LU (Anlagenelektriker).

Sven Bürki, Lanzenneunforn/TG (Möbelschreiner).

Tatjana Caviezel, Uetliburg/SG (Restaurant-Service).

Irina Tuor, Breil/Brigels/GR (Fachfrau Gesundheit).

Ramona Bolliger, Gontenschwil/AG (Bäckerin-Konditorin-Confiseurin).

Adrian Krähenbühl, Niederösch/BE (Bau- und Landmaschinenmechaniker).

 

Silber

Marco Michel, Kerns/OW (Polymechaniker/Automation).

Heiko Zumbrunn, Wittinsburg/BL (Carossier Spenglerei).

Jannic Schären, Gerzensee/BE (Elektroniker).

Sandra Lüthi, Burgdorf/BE (Dekorationsmalerin). 

Florian Nock, Turbenthal/ZH (Zimmermann).

Benjamin Räber, Herlisberg/LU und Nils Bucher, Sarnen/OW (Landschaftsgärtner).

 

Bronze

Janine Bigler, Lenzburg/AG (Drucktechnologin).

Fabio Holenstein, Bazenheid/SG (Bauschreiner).

Maurus von Holzen, Dallenwil/NW (Carrossier Lackiererei).

Dies ist ein bezahlter Beitrag
«In Kooperation mit...» bedeutet, dass Inhalte im Auftrag eines Kunden erstellt und von diesem bezahlt werden. Dieser Sponsored Content wird vom Brand Studio produziert.
Die Inhalte sind journalistisch aufbereitet und entsprechen den Qualitätsanforderungen der Blick-Gruppe.
Kontakt: E-Mail an Brand Studio

Liveticker

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren