Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Frauen mit Ausschaltknopf: Sexistische Werbung in Berlin sorgt für Empörung

Ein Sporthändler wirbt in einem Berliner U-Bahnhof mit einer frauenfeindlichen Werbung und erntet einen Shitstorm dafür.

142 Reax , 4'914 Views
teilen
teilen
1 shares
Mit diesem Plakat warb das Unternehmen Decathlon in Berlin für eine Kamera. play
Mit diesem Plakat warb das Unternehmen Decathlon in Berlin für eine Kamera. Twitter/pinkstinksde

An der U-Bahn-Haltestelle Alexanderplatz in Berlin sorgte diese Woche ein Werbeplakat für heisse Köpfe. Der Sporthändler Decathlon warb mit dem Spruch «Fast so schön wie Ihre Frau, aber mit Ausknopf» für eine Action-Kamera. Sexismus pur, findet die deutsche Protestorganisation «Pinkstinks», die sich für Gleichberechtigung einsetzt, und postet ein Foto der Werbung auf Twitter.

Zugegeben, es räkelt sich keine Schönheit im Bikini um die Kamera. Doch ein Werbeplakat braucht nicht zwingend eine halbnackte Frau zu zeigen, um sexistisch zu sein. Denn schön muss sie ja trotzdem sein – und noch dazu mit einem Knopf zum Ausschalten ausgestattet, damit sie nur dann redet, wenn es der Mann gestattet. Und warum sollen eigentlich nur Männer an einer Kamera, die beim Sport eingesetzt werden kann, interessiert sein? Weibliche Kunden zieht Decathlon wohl nicht in Betracht. Ihren Slogan «Sport for all – All for Sport», der auf dem Plakat oben rechts unter dem Firmenlogo zu lesen ist, nehmen sie wohl nicht allzu ernst.

Nach der Veröffentlichung des Fotos hagelte es auf Twitter verärgerte Kommentare. «Es macht mich echt fertig. Wie kann man denn da sitzen und denken … ja, ja as ist ok, machen wir so. Gut», schreibt eine Userin. Oder «Erst denken, dann kleben» ein anderer.

Statt der geforderten Entschuldigung kam von Seite Decathlon erstmal nur die Ansage, dass das Plakat ausgetauscht werde. play
Statt der geforderten Entschuldigung kam von Seite Decathlon erstmal nur die Ansage, dass das Plakat ausgetauscht werde. Screenshot Twitter

 

Mittlerweile hat sich Decathlon auf Facebook offiziell entschuldigt und sich von jeglicher Art der Diskriminierung distanziert. Das Plakat wurde durch eine neues ersetzt. «Schenken Sie Zeit» lautet der neue Werbeslogan. Ganz ohne Ausschaltknopf.

Postby

Wie findest du die Werbung?»

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren